Nicht nur für den Bereich Zahnersatz ist das Team der Praxis in Bremen qualifiziert.

Bremer Experten » Gesundheit & Medizin » Zahnersatz Bremen: Wie echte Zähne

Foto: Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin
Anzeige

Die Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin sorgt für ein perfektes Gebiss

Zahnersatz Bremen: Wie echte Zähne

Mit modernen und besonders schonenden Verfahren ermöglichen als Zahnspezialisten heutzutage ein schönes und vollständiges Gebiss. „Wir können in fast jedem Fall einen festsitzenden Zahnersatz über Implantate garantieren“, sagt Dr. Christian Köneke von der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin in Bremen. „Und bei herausnehmbarem Ersatz können wir eine Stabilisierung schaffen, die sich sicher und fest anfühlt.“ Eine Zahnlücke ist daher heute nur noch bei Kindern im Zahnwechsel zu sehen – und vielleicht in Piratenfilmen.

Nicht nur für den Bereich Zahnersatz ist das Team der Praxis in Bremen qualifiziert.
Die Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin legt großen Wert auf die fachliche Qualifikation des Personals. Das Team nimmt daher regelmäßig an Schulungen teil. Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin

Eine genaue Analyse und Diagnose stehen am Anfang der Behandlung. Bei einer Zahnlücke bietet sich dabei heute fast immer ein fester Zahnersatz an: Kronen, Brücken und/oder Zahnimplantate. Spielt jedoch das Portemonnaie eine übergeordnete Rolle, ist auch ein herausnehmbarer Zahnersatz möglich. Dafür gibt es je nach Bedarf verschiedene Formen von Prothesen. Der Zahnarzt berät den Patienten zu allen Möglichkeiten, Vor- und Nachteilen, Kosten sowie Haltbarkeit. „Unser Ziel ist es, eine saubere Funktion und eine schöne Ästhetik des Gebisses herzustellen“, fasst Dr. Bertram Schroeder aus der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin in Bremen-Schwachhausen zusammen.

Welche Formen von Zahnersatz sind möglich?

Die Mitarbeiter in Bremen sorgen für einen perfekten Zahnersatz.
Zahnersatz Bremen: Moderne Geräte erleichtern die Arbeit für Dr. Schroeder und seine Kollegen. Daher ist die Praxis technisch stets auf dem neuesten Stand. Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin
  • fester Zahnersatz:
    • Krone
    • Brücke
    • Zahnimplantat
  • herausnehmbarer Zahnersatz:
    • Totalprothese/Vollprothese, umgangssprachlich „Gebiss“
    • Klammerprothese/
      Modellgussprothese
    • Teleskopprothese

Moderne Technik garantiert Komfort und Ästhetik

Komfort und Ästhetik stehen im Vordergrund jeder Behandlung. Um ein optimales Ergebnis beim Zahnersatz zu erzielen, muss dabei moderne Technik verwendet werden. „Wir sind heute zum Beispiel in der Lage, mit hauchdünner Keramik Zähne wirklich stabil aufzubauen“, sagt Dr. Ann-Kathrin Meyer. Die Zahnärztin ist die Dritte im Bunde der drei Behandler aus der Bremer Spezialistenpraxis. „Mit einer besonderen Form der Zahnbearbeitung muss teilweise nur noch ein halber Millimeter von der Oberfläche abgenommen werden. Dadurch werden eine sehr schöne ästhetische Wirkung und eine langfristige Haltbarkeit erzielt.“

In der Bremer Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin sind die notwendigen Hightechgeräte vorhanden. Ob Laser, Computervermessungstechnik oder modernste Laborgeräte: In der Praxis und im zugehörigen Praxislabor sind hochpräzise Verfahren Alltag. Der benötigte Zahnersatz wird direkt vor Ort hergestellt. Die Patienten erhalten für jede individuell angefertigte Arbeit einen Termin zur Zahnfarbbestimmung. Und wer Interesse daran hat, kann nach Absprache sogar dem Zahntechniker bei der Herstellung über die Schulter schauen.

Wer einen Termin für Zahnersatz in Bremen braucht, ist in der Praxis in Schwachhausen an der richtigen Stelle.
Dr. Köneke und seine Kollegen kümmern sich mit Hingabe um die Patienten. Hochwertiger Zahnersatz gehört dabei zu den Leistungen der Praxis. Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin

Zeit für eine ausführliche Beratung

Ob eine neue Füllung benötigt wird, ein Implantat gewünscht oder eine Therapie für Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) erforderlich ist – in einigen Fällen gibt es verschiedene Möglichkeiten der Behandlung. Die Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin mit Dr. Köneke, Dr. Schroeder und Dr. Meyer legt Wert darauf, individuell zu arbeiten und ausführlich zu beraten. Die Patienten können sich für ihre Entscheidung zu Zahnersatz und Co Zeit nehmen und in Ruhe die für sie passende Behandlung wählen. Nachfragen werden gern beantwortet – schließlich geht es um ihre Gesundheit und Zufriedenheit.

Diese Schritte stehen bei einer Behandlung an:

  1. Befund und Diagnose: Die Zahnärzte fragen nach Problemen und Beschwerden. Zudem untersuchen sie natürlich die betroffenen Regionen mit moderner Technik.
  2. Planung der Behandlung: Der Zahnarzt erarbeitet einen individuellen Behandlungsplan und bespricht mit dem Patienten ausführlich alle Optionen. Dazu gehören die Auswahl an medizinischen Verfahren und Materialien sowie präzise Einschätzungen zu den entstehenden Kosten.
  3. Auswahl der Behandlung: Gemeinsam mit dem Zahnarzt trifft der Patient eine Entscheidung über die Art der Behandlung.
  4. Durchführung der Behandlung: Der Eingriff wird von erfahrenen Spezialisten durchgeführt. Moderne Methoden und Hightech kommen dabei zum Einsatz.

Ästhetische Zahnheilkunde: Moderne Techniken für ein schönes Gebiss

Techniken zum Bleaching und die Verarbeitung von Vollkeramik kommen ebenfalls zum Einsatz. Diese minimalinvasiven Behandlungen führen zu ästhetischen Resultaten. Zahnstellungen können dadurch korrigiert werden und verloren gegangenes Zahnfleisch kann wieder aufgebaut werden. Mit diesen modernen Techniken ermöglicht die Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin den Patienten ein optimales Ergebnis: ein sowohl schönes als auch gesundes Gebiss.

Hochwertiger Zahnersatz kann die Lebensqualität verbessern

Zahnersatz Bremen: die Praxis der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin
Hochwertiger Zahnersatz: Die Zahnärzte aus der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin sorgen dafür, dass ihre Patienten wieder strahlen können. Dr. Christian Köneke

Auf der Kinoleinwand und in Zeitschriften strahlen sie einem entgegen: Stars und Prominente mit perfektem Lächeln. Wer schiefe oder verfärbte Zähne oder eine Zahnlücke hat, hat vielleicht keine gesundheitlichen Beschwerden. Dafür kann das Selbstbewusstsein leiden. Das kann so weit gehen, dass sich Betroffene nicht mehr trauen, in der Öffentlichkeit zu lächeln. Manche meiden gar andere Menschen. Ein Zahnarzt kann helfen, diese Probleme zu lösen. Die Leistungen der Zahnärzte sind dabei vielfältig. Sie bieten beispielsweise Implantate, eine Korrektur von Fehlstellungen, eine Aufhellung der Zähne – oder eben einen Zahnersatz. In der Praxis der Partnerschaft für interdisziplinäre ZahnMedizin können sich Patienten zu allen Leistungen und Kosten beraten lassen.