Reinigung Abluftanlage Bremen

Bremer Experten » Haus & Garten » Reinigung Abluftanlage Bremen: Sauberkeit, Brandschutz und frische Luft

Foto: Laribat/Freepik.com
Anzeige

Besondere Anforderungen bei der Hygieneinspektion und bei Küchenabluftanlagen

Reinigung Abluftanlage Bremen: Sauberkeit, Brandschutz und frische Luft

Eine Abluftanlage, häufig in Kombination mit einer Zuluftanlage, sorgt für frische, saubere Luft – zum Beispiel am Arbeitsplatz, in der Gastronomie und Hotellerie. Allerdings ist – auch für den störungsfreien Betrieb – entscheidend, dass solche Lüftungsanlagen regelmäßig inspiziert und gereinigt werden. Das gilt vor allem in Zeiten, in denen Hygiene besonders wichtig ist. Die Reinigung von Abluftanlagen in Bremen und Umgebung übernimmt die W. Kruse GmbH – genauso wie für Zuluftanlagen.

Reinigung Abluftanlage Bremen – vorher
Wo vorher starke Verschmutzungen zu sehen waren … W. Kruse GmbH
Reinigung Abluftanlage Bremen – nachher
… ist nach der Reinigung durch die W. Kruse GmbH alles sauber. W. Kruse GmbH

Warum ist eine Reinigung von Abluftanlagen und Zuluftanlagen wichtig?

Eine Abluftanlage in Kombination mit einer Zuluftanlage erfüllt gleich mehrere Funktionen. Sie kann beispielsweise für eine angenehme Temperatur und Luftfeuchtigkeit sorgen. In Sanitärbereichen führt eine solche Anlage die feuchte Raumluft nach draußen und reduziert somit die Feuchtigkeit in Innenräumen. Hierbei „verkleben“ die Kanäle jedoch mit der Zeit durch Staub. Ein Leistungsabfall ist das Resultat daraus.

Dazu kommt aber vor allem der Aspekt der Hygiene. Schließlich ist das Bewusstsein dafür weiter gestiegen, wie wichtig frische Luft und eine gute Luftzirkulation sind. Damit eine solche Anlage aber einwandfrei funktioniert und nicht sogar eine Gefahr in Sachen Gesundheit oder Brandschutz darstellt, muss sie regelmäßig gereinigt werden.

„Über die Zeit können sich in Lüftungsanlagen Schmutz wie Staub und Feuchtigkeit ansammeln“, warnt Florian Kruse, Geschäftsführer der W. Kruse GmbH. Dieses Millieu sei ideal für Mikroorganismen. „Oft hört man: ‚Die Klimaanlage im Flugzeug oder Büro hat mich krank gemacht.‘ Das kann tatsächlich sein. In diesem Zusammenhang wird häufig vom Sick-Building-Syndrom gesprochen. Denn wenn sich etwa hinter der Filtereinheit Feuchtigkeit sammelt und darauf eine mikrobielle Belastung entsteht, wird diese dem Mitarbeiter im schlimmsten Fall direkt auf den Schreibtisch geblasen.“

Das Reinigungsunternehmen ist darauf spezialisiert, Klimaanlagen, Abluftanlagen und Zuluftanlagen zu inspizieren und professionell hygienisch zu reinigen. Dafür sind die Mitarbeiter geschult – und auch die Ausrüstung der Firma ist an die besonderen Anforderungen angepasst.

Reinigung Abluftanlage Bremen – vorher
Vor der Reinigung … W. Kruse GmbH
Reinigung Abluftanlage Bremen – nachher
… und das Ergebnis nach dem Einsatz. W. Kruse GmbH

Küchenabluftanlagen: Brandschutz und besondere Hygiene

Besondere Anforderungen bringt die Reinigung einer Küchenabluftanlage mit sich. Denn in diesen Räumen in der Gastronomie und Hotellerie geht es einerseits um besonders hohe Ansprüche an Sauberkeit und Hygiene. Andererseits steht der Brandschutz im Vordergrund. Besonders wenn Wohnräume im selben Gebäude liegen, muss ein Betrieb schließen, wenn die Abluftanlage bestimmte Mängel aufweist. Außerdem kann die Haftung von Versicherungen im Fall eines Brandes einer nicht ordnungsgemäß gewarteten Anlage entfallen. Dem können Unternehmen mit einer professionellen Reinigung der Abluftanlage entgegenwirken.

Dazu kommt: Die Arbeit in einer Großküche kann durch Hitze, Gerüche und Fett anstrengend sein. Mit einer Küchenabluftreinigung sind diese Belastungen minimiert – und den Mitarbeitern steht immer frische, saubere Luft zur Verfügung.

Warum sich eine regelmäßige Reinigung einer Abluftanlage in Großküchen auszahlt:

  • Das Unternehmen erfüllt gesetzliche Anforderungen (nach VDI 2052).
  • Auch Brandgefahren sind minimiert.
  • Zudem bleibt die Anlage leistungsfähig und verbraucht weniger Energie.
  • Der Betrieb sichert ein dauerhaft angenehmes Klima und frische Luft für die Mitarbeiter.

Hygieneinspektion: Gesundheitliche Risiken ausschließen

Neben der regelmäßigen Reinigung einer Abluftanlage ist auch eine turnusmäßige Hygieneinspektion an Zuluftanlagen vorgeschrieben. Diese steht alle drei Jahre an, bei Anlagen mit Luftbefeuchter sogar alle zwei Jahre.

Diese hygienisch-technische Wartung von raumlufttechnischen Anlagen unterliegt dabei speziellen Anforderungen. „Nur ein zertifizierter Fachbetrieb kann sie durchführen“, erläutert Florian Kruse. „Dafür benötigen beispielsweise alle Mitarbeiter einen ‚A-Schein‘ gemäß VDI 6022.“

Die W. Kruse GmbH bietet eine solche qualifizierte Hygieneinspektion an, um gesundheitliche Risiken durch Schimmel, Bakterien oder gar Legionellen auszuschließen. „Bei der Inspektion nehmen wir nicht nur eine Abklatschprobe“, sagt der Geschäftsführer. „Darüber hinaus prüfen wir die Luft, um mögliche Keime nachzuweisen. Eine Probe nehmen wir sowohl an der Stelle, wo die Anlage die Luft außen ansaugt, als auch dort, wo sie im Gebäude wieder austritt.“ So würden selbst versteckte Verschmutzungen in Lüftungskanälen entdeckt.

Deckt die Hygieneinspektion tatsächlich Verunreinigungen auf, beinhaltet der Service der W. Kruse GmbH auch gleich das hygienisch einwandfreie Reinigen. Dabei kommen etwa Bürsten, aber auch Robotersysteme zum Einsatz. Rückkühlwerke und Kühltürme kann das Unternehmen ebenfalls reinigen.

Eine Hygieneinspektion sorgt für:

  • die Einhaltung der hygienisch-technischen Anforderungen beim Betreiben von Raumlufttechnischen Anlagen gemäß VDI 6022,
  • die Einhaltung der hygienisch-technischen Anforderungen beim Betreiben von Rückkühlwerken und Kühltürmen gemäß VDI 2047
  • und die Einhaltung der Raumluftqualität gemäß VDI 6022.

Kontakt für Ihre Anfrage

Wer an der Reinigung oder Wartung seiner Abluftanlage oder einer professionellen Hygieneinspektion interessiert ist, kann sich mit seiner Anfrage für ein unverbindliches Beratungsgespräch an die W. Kruse GmbH wenden. „Wir geben Ihnen gern einen Überblick über unsere Leistungen und von welchen Sie profitieren können“, sagt Florian Kruse. Kontakt ist möglich über die Website, per E-Mail, Telefon oder persönlich vor Ort in Bremen-Horn-Lehe.