Commerzbank Bremen Geldanlage fuer Kinder

Bremer Experten » Finanzen » Welche ist die beste Geldanlage für Kinder?

Foto: Petra Bork/pixelio.de
Anzeige

Vorsorge für Ausbildung und Führerschein: Kinderkonto, Konto für Babys, Sparen mit ETF und Fonds

Welche ist die beste Geldanlage für Kinder?

Wiegen junge Eltern ihr Baby in den Armen, denken sie erst einmal nicht daran, wie schnell es erwachsen werden wird. Studium, Führerschein und eine eigene Wohnung sind noch weit weg. Will man jedoch gute Voraussetzungen für Mobilität, Bildung und Erfolg für seine Kinder schaffen, so kümmert man sich am besten schon früh um den Aufbau eines stabilen finanziellen Polsters. Doch welche ist die beste Geldanlage für Kinder – und wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wann ist der richtige Zeitpunkt, mit dem Sparen fürs Kind zu beginnen?

Wer in den ersten Lebensjahren des Kindes ein Sparkonto eröffnet oder einen Wertpapiersparplan einrichtet, der kann fast zwei Jahrzehnte kleine Beträge einzahlen und sich am Ende über eine stattliche Summe für den eigenen Nachwuchs freuen.

Eine Geldanlage für Kinder bietet viele Vorteile:

  • Eine Geldanlage für Babys und Kinder lohnt sich schon mit kleinen monatlichen Einzahlungen
  • Durch die lange Laufzeit bis zum 18. Lebensjahr summiert sich ein stattlicher Betrag auf
  • Für Ausbildung, Studium, Führerschein und Co steht zusätzliches Geld zur Verfügung
  • Geldgeschenke und Taschengeld sind sinnvoll angelegt
  • Der Nachwuchs lernt dank eigenem Konto, mit Geld umzugehen
Geldanlage für Kinder Bremen – Führerschein
Der Führerschein ist oft eine der ersten größeren Investitionen. Nomadsoul1/Freepik.com

Das Guthaben aus der Geldanlage für Kinder steht dann zum Beispiel für den Führerschein, die Berufsausbildung, einen Auslandsaufenthalt nach dem Abi oder die Ausstattung für die erste eigene Wohnung zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es bei der Commerzbank Bremen spezielle Angebote für jedes Alter – vom HiPP Mein Baby Sparbuch über das Schüler-Sparkonto bis zum AusbildungsSparen.

Doch welche ist die beste Geldanlage für Kinder? Welche wirft die meisten Zinsen ab? Und welche Geldanlage für Kinder ist die sicherste? Planen Sie für kleinere Anschaffungen wie das Smartphone und eine Spielekonsole? Oder sollen die Kinder im Erwachsenenalter eine solide Basis für Ausbildung, Studium oder ein Auto haben? Definieren Sie das Sparziel: Je höher also der Endbetrag sein soll, den Sie im Sinn haben, desto höher ist Ihre Ansparsumme. Dabei hilft ein langjähriger Anlagezeitraum.

Das gute, alte Sparbuch – taugt es noch als Geldanlage für Kinder?

Oma drückt dem Enkel gerne mal 5 Euro in die Hand, die Patentante macht regelmäßig kleine Geldgeschenke? Um solche Beträge sicher anzulegen, nutzen viele gerne das altbekannte Sparbuch für Kinder.

Kathrin Fandrich Commerzbank Bremen
Niederlassungsleiterin Kathrin Fandrich von der Commerzbank Bremen: „Definieren Sie frühzeitig Sparziele für Ihre Kinder.“

Früher hatte fast jedes Schulkind ein eigenes Sparbuch, in dem es voller Stolz die Einzahlungen verfolgte. Es gehört noch immer zu den beliebtesten Geldanlagen. Viele schätzen das gute alte Sparbuch als sichere Form des Sparens. Wenn zum Beispiel die Großeltern ein monatliches Taschengeld für das Enkelkind überweisen möchten, dann können die Eltern ein Sparkonto für Kinder eröffnen. Zugleich lernt der Nachwuchs, wie ein Konto funktioniert und wie man verantwortungsvoll mit dem eigenen Geld umgeht.

Doch Zinsen gibt es auf dem Sparbuch so gut wie nicht. Andere Anlageformen versprechen beim Sparen für Kinder höhere Renditen. „Grundlage für eine erfolgreiche Geldanlage in Wertpapieren ist ein kostenloses Juniordepot mit zahlreichen Wertpapierangeboten“, sagt Niederlassungsleiterin Kathrin Fandrich von der Commerzbank Bremen. „Die Eltern oder Großeltern müssen sich dann nur noch entscheiden, wie sie das Geld ihrer Kinder oder Enkelkinder anlegen.“

Für die Kinder Vermögen aufbauen mit Fonds und ETF – gute Rendite dank langer Laufzeit

Sparschwein Geldanlage für Kinder
Das gute alte Sparschwein wird sicherlich nie aussterben. Es gibt jedoch interessantere Geldanlagen für Kinder wie Sparpläne mit ETF und Wertpapierfonds. 3D Animation Production Company/Pixabay

Das Geld auf dem sicheren Sparkonto kann beim Vermögensaufbau helfen. Sparpläne können sich aber als effektiver erweisen. Die vielen Jahre, bis ein Kind volljährig ist, sind ein wunderbar geeignetes Zeitfenster, um in Fonds oder ETFs zu investieren. Dabei zahlt man kontinuierlich in diese Fonds und ETFs ein, nutzt alle Marktphasen aus und ruft mit hohen Chancen eine deutlich bessere Rendite hervor als mit den klassischen Sparmaßnahmen. Bis der eigene Nachwuchs flügge wird, lässt sich so sinnvoll ein Vermögen aufbauen.

Ein ETF – die Kurzform für Exchange-Traded Fund – ist ein Fonds, der einen Index nachbildet. Er enthält alle Aktien dieses Index‘ und streut damit das Risiko im Vergleich zum Kauf einer einzelnen Aktie. Ein ETF entwickelt sich parallel zum Markt, die Rendite entspricht dem Kursgewinn des Fonds. Flexibilität ist ein Pluspunkt des ETF: Deshalb ist ein Sparplan jederzeit kündbar und die Anteile können taggleich ge- und verkauft werden.

Man kann auch einen aktiv gemanagten Fonds auswählen, in dem das Geld fürs Kind monatlich angespart wird. Hinter diesem Fonds steht ein Fondsmanager, der mit bewährtem Know-how die besten Wertpapiere herauspickt, um eine ideale Rendite zu erwirtschaften. Die Fachleute wählen also für den Sparplan zwischen Mischfonds, Aktienfonds oder Rentenfonds in verschiedenen Branchen oder Märkten und bestimmen damit das passende Anlagerisiko.

„Wertpapiersparpläne sind auch für risikoscheue Anlegerinnen und Anleger eine prima Ergänzung zum Sparkonto“, erklärt Kathrin Fandrich von der Commerzbank Bremen. „Die Anleger und Anlegerinnen brauchen sich dafür nicht mit den Börsenmärkten auszukennen. Sie legen einfach eine monatliche Sparrate von mindestens 25 Euro und eine Laufzeit fest. Die Raten sind flexibel anpassbar und die Fondsanteile sind jederzeit verfügbar. Wer sich die mögliche Rendite für seine Spareinlage ausrechnen möchte, kann sich bei der Commerzbank Bremen beraten lassen.“

StartDepot: Kostenloses Angebot für Kinder und Heranwachsende

Die Commerzbank hat zudem speziell für Kinder und Heranwachsende bis 18 Jahre das StartDepot entwickelt. Dieses Depot können Eltern oder Großeltern bequem in einer Filiale eröffnen. Es ist bis zu einem Volumen von 20.000 Euro komplett kostenlos. Informationen zum StartDepot für Kind oder Enkelkind gibt es online. Darüber hinaus beraten die Fachleute der Commerzbank Interessierte gern persönlich.

Die Vorteile von einem StartDepot:

  • Depot kostenlos bis 20.000 Euro Depotvolumen
  • Keine Mindestentgelte bei Wertpapierkäufen und Wertpapierverkäufen
  • Viele Fondssparpläne mit 50 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • Kostenlos: Online-Banking, elektronisches Postfach und Marktdatensystem mit Watchlist und Echtzeitkursen
  • Depoteröffnung ganz einfach: Wenden Sie sich an die Commerzbank Bremen oder vereinbaren Sie telefonisch einen Beratungstermin unter der Telefonnummer 069 5 80008000.

Beratung bei der Commerzbank in Bremen und Umgebung

Commerzbank Bremen am Schüsselkorb 5-11
Die Flagship-Filiale der Commerzbank Bremen befindet sich gut erreichbar am Schüsselkorb 5-11. Commerzbank AG

Die Commerzbank ist in der Stadt Bremen dicht am Kunden. Der zentrale Standort, die Flagship-Filiale, der Commerzbank Bremen befindet sich in der Innenstadt am Schüsselkorb 5 – 11, 28195 Bremen. Der Standort in fußläufiger Entfernung von der Sögestraße, dem Domshof und der Katharinenpassage in der Bremer Fußgängerzone ist besonders gut zu erreichen.

Die Buslinien 24 und 25 sowie die Straßenbahnlinien 4, 6 und 8 halten in unmittelbarer Entfernung an der Haltestelle Schüsselkorb. Wer per Pkw anreist, nutzt das benachbarte Brepark-Haus Katharinenklosterhof. Für Kunden mit einem Beratungstermin steht auch das Parkhaus der Filiale zur Verfügung. Die Commerzbank in Bremen-Mitte ist montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Die weiteren Filialen der Commerzbank Bremen sind ebenfalls alle verkehrsgünstig erreichbar.