Geld sicher anlegen

Bremer Experten » Finanzen » Geld sicher anlegen: Je früher, desto besser

Anzeige

Tagesgeld, Festgeld, Sparkonto und Wertpapiersparen

Geld sicher anlegen: Je früher, desto besser

Bremer Experten

Sparen kann jeder. Schon mit kleinen Beträgen, die jeden Monat angelegt werden, lässt sich für später ein schönes Polster aufbauen. Wer gleich eine größere Summe anlegen will, sollte entweder selbst Fachwissen besitzen oder sonst Experten zu Rate ziehen. Denn: Im Zeitalter der Nullzinspolitik kann man „nicht alle Eier in einer Korb legen“. Hier ist Vielfalt und Risikoberatung wichtig.

Doch welche Geldanlage ist die beste für die eigenen Bedürfnisse? Wer das herausfinden möchte, sollte folgende Punkte beachten:

  • Höhe und mögliches Schwanken der Zinsen
  • Mindesthöhe der monatlichen Sparraten oder der einmaligen Einlage
  • Soll das angelegte Geld jederzeit in voller Höhe oder teilweise verfügbar sein oder braucht man es in den nächsten Jahren nicht
  • Mindest- und Maximallaufzeit der Geldanlage
  • Eigene Risikobereitschaft und Renditeerwartung

Zinsen vergleichen und Rendite erhöhen

Oliver Schickentanz Commerzbank Bremen
Oliver Schickentanz ist Chef-Investment-Stratege der Commerzbank AG. Commerzbank AG

Sparkonto, Festgeld, Tagesgeld und Co.: Wer Geld sicher anlegen möchte, liegt damit richtig, bekommt aber dafür momentan nahezu keine Zinsen. Für diese Sparformen spricht, dass sie unabhängig von Kursschwankungen sind. Wer hier sein Geld investiert, der hat es buchstäblich auf der sicheren Bank.

Die Zeiten hoher Zinsen sind schon lange vorbei. „Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank haben klassische Sparformen an Attraktivität verloren. Die Zinsen auf Sparbuch und Tagesgeld liegen nur noch knapp über Null. Wir raten deswegen dazu, das Kapital möglichst breit zu streuen und zeitlich flexibel anzulegen“, sagt Chris-Oliver Schickentanz, Chef-Investment-Stratege bei der Commerzbank AG. Der Vermögensaufbau gelingt am besten in einer Balance zwischen klassischen Sparformen und regelmäßigem Sparen durch Wertpapiere.

Das Tagesgeldkonto – Guthaben kurzfristig parken mit Rendite

Kapital, das kurzfristig nicht benötigt wird, sollte nicht einfach im Sparstrumpf vergessen werden. Denn ein kostenloses Tagesgeldkonto ist eine sinnvolle Ergänzung zum Girokonto. Vorhandenes Guthaben lässt sich als Tagesgeld parken und kann als Polster vom Girokonto abgetrennt werden.

„Mit einem Tagesgeldkonto legen Sie Ihr Geld ohne Kursrisiko und mit hoher Sicherheit an. Tagesgeld empfiehlt sich als sichere Alternative zu Termin- und Sparguthaben“, sagt Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank AG.

Der Clou: Das Guthaben kann jederzeit wieder abgerufen werden und steht dem Sparer dann zum Beispiel auf seinem Girokonto zur Verfügung. In den Filialen der Commerzbank Bremen kann es auch bar ausgezahlt werden. Einzahlungen sind jederzeit in beliebiger Höhe möglich.

Sparkonto mit Festgeld – höhere Rendite und sichere Vorausplanung

Beratung in der Commerzbank Bremen
Bei der Commerzbank wird auf ausführliche Beratung – auch in Sachen Geldanlage – großer Wert gelegt. Commerzbank AG

Wer einen größeren Geldbetrag auf der hohen Kante liegen hat, den er in absehbarer Zeit nicht braucht, der kann sein Geld sicher für eine längere Zeit als Festgeld anlegen.

Festgeld – was ist das? Der Sparer legt bei einem Festgeldkonto eine bestimmte Summe zu fixen Zinsen und für eine feste Laufzeit an. Die sichere Geldanlage unterliegt keinen Kursschwankungen. Der Sparer weiß also schon, wenn er das Festgeldkonto eröffnet, wann ihm seine Geldanlage mit welcher Rendite ausgezahlt wird. Die Commerzbank Bremen bietet ein Festgeldkonto online mit einer Mindesteinlage schon ab 1000 Euro an.

Wann lohnt sich ein Sparbuch als Sparkonto?

Geld sicher anlegen und Sparbuch – das gehörte lange Zeit zusammen. Doch lohnt sich ein Sparbuch noch als Geldanlage und gibt es das gute, alte Sparbuch eigentlich noch?
Das Sparbuch in der modernen Variante heißt jetzt Sparkonto und kommt ganz ohne Büchlein aus Papier aus. Wie bei einem Girokonto können Einzahlungen und Abbuchungen vorgenommen werden. An den Geldautomaten der Commerzbank lässt sich dank eigener Karte das Ersparte abheben. Auch in anderer Hinsicht ist das Sparkonto der Commerzbank Bremen äußerst flexibel. Bei der Commerzbank sind weder feste Sparraten, noch eine Mindesteinlage erforderlich. Geld sicher anlegen kann man mit einem solchen Sparkonto auf alle Fälle.

Geld sicher anlegen und Rendite erzielen mit Wertpapier-Sparen

Auf dem Sparbuch oder Sparkonto, dem Tagesgeld- oder Festgeldkonto kann man also Geld sicher anlegen. Aufgrund der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank raten Experten der Commerzbank Bremen aber zu zeitgemäßeren Formen des Sparens, die die klassische Geldanlage ergänzen.

Wertpapier-Sparen ist dabei eine Geldanlage mit attraktiver Rendite. Insbesondere wer langfristig anlegt, kann sich auf Gewinne freuen. Es ist kein Wunder, dass diese Form der Geldanlage immer beliebter wird.