Anzeige

Tagesgeld, Sparkonto oder Wertpapiere

Geld sicher anlegen: Je früher, desto besser

Mit den Sparmodellen wie Tagesgeld, Festgeld oder Sparkonto kann man zwar immer noch sein Geld sicher anlegen und schon mit kleineren Beträgen über einen längeren Zeitraum eine größere Summe ansparen. Nur bekommt man dafür schon seit vielen Jahren keine Zinsen mehr.

Daher kommt es bei der Geldanlage heutzutage mehr auf einen Balanceakt an. Ein Blick auf das Zusammenspiel von Sicherheit, Rendite und Verfügbarkeit verschafft dann Klarheit über persönliche Wünsche.

Welche Geldanlage ist die richtige für mich?

Geld sicher anlegen Bremen
Finanzexperten raten dazu, Geld breit zu streuen. So sind Anleger besser vor Überraschungen wie beispielsweise Schwankungen des Aktienmarkts geschützt. Commerzbank AG

Sparen kann jeder. Schon mit kleinen Beträgen, die jeden Monat angelegt werden, lässt sich für später ein schönes Polster aufbauen. Wer gleich eine größere Summe anlegen will, sollte entweder selbst Fachwissen besitzen, sonst aber Experten zu Rate ziehen. Denn: Im Zeitalter der Nullzinspolitik kann man „nicht alle Eier in einen Korb legen“. Hier sind Vielfalt und Risikoberatung wichtig.

Steht die Sicherheit im Mittelpunkt, vernachlässigen viele Menschen häufig die Komponenten Rendite und Verfügbarkeit. Im Sinne der Risikostreuung sollten aber auch konservative Anlegerinnen und Anleger nicht vollständig auf Wertpapiere wie Aktien und Investmentfonds verzichten.

„Nicht alle Eier in einen Korb“ – dieses Motto übernimmt hier insbesondere die Funktion, niedrige oder sogar Nullzinsen auf dem klassischen Spar- oder Tagesgeldkonto auszugleichen, indem ein kleiner Teil in Wertpapiere fließt. Damit besteht für die Anlegerinnen und Anleger zumindest die Chance, die fehlende Rendite beziehungsweise die Inflation auszugleichen. Zwischen 5 und 20 Prozent des frei verfügbaren Vermögens legt man am besten auch als sicherheitsorientierter Mensch mit etwas mehr Risiko an.

Der Vermögensaufbau gelingt also am besten in einem Mix von verschiedenen Anlageformen. Doch was ist für die eigenen Bedürfnisse die richtige Wahl? Wer das herausfinden möchte, sollte folgende Punkte prüfen:

  • Höhe und mögliches Schwanken der Zinsen
  • Mindesthöhe der monatlichen Sparraten oder der einmaligen Einlage
  • Soll das angelegte Geld jederzeit in voller Höhe oder teilweise verfügbar sein oder braucht man es in den nächsten Jahren nicht
  • Mindest- und Maximallaufzeit der Geldanlage
  • Eigene Risikobereitschaft und Renditeerwartung
Kathrin Fandrich Commerzbank Bremen
Tipp von Kathrin Fandrich, Niederlassungsleiterin bei der Commerzbank Bremen: „Kapital breit streuen.“ Commerzbank AG

Klassische Anlagen haben Vorteile und Nachteile

„Die Zinsen auf Sparbuch und Tagesgeld liegen um die Null herum. Wir raten deswegen dazu, das Kapital möglichst breit zu streuen und zeitlich flexibel anzulegen,“ sagt Kathrin Fandrich, Niederlassungsleiterin bei der Commerzbank Bremen.

Was spricht für klassische Sparformen wie Sparkonto, Tagesgeld und Co?

  • Sie sind unabhängig von Kursschwankungen.
  • Wer hier sein Geld deponiert, der verliert „nur“ durch Inflation.
  • Diese Geldanlagen sind planbar und flexibel.

Tipp Tagesgeldkonto: Flexible Ergänzung zum Girokonto

Über das Girokonto lassen sich alle alltäglichen Finanzgeschäfte wie Überweisungen und Daueraufträge abwickeln. Ein kostenloses Tagesgeldkonto ist eine sinnvolle Ergänzung zum Girokonto. Vorhandenes Guthaben lässt sich als Tagesgeld parken und kann als Polster vom Girokonto abgetrennt werden.

Tagesgeldkonten sind Sparkonten, auf die man täglich zugreifen kann. Das Tagesgeld hat also keine festgelegte Laufzeit, sondern ist ausschließlich für die Rücklage von Geld vorgesehen. Sie können somit Ihr Geld sicher und ohne Risiko parken. Erkundigen Sie sich nach den Bedingungen für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos.

Vorteile beim Tagesgeldkonto:

  • Überblick über Ihre Finanzen
  • Liquiditätsreserve
  • Keine Laufzeitbindung
  • Flexible Verfügbarkeit
  • Überträge auf das jeweilige Referenzkonto direkt im Digital Banking per Web oder per App
  • Guthaben unterliegt keinen Kursschwankungen
  • In den Filialen der Commerzbank Bremen lässt es sich auch bar auszahlen
  • Einzahlungen sind jederzeit in beliebiger Höhe möglich

Wer einen größeren Geldbetrag auf der hohen Kante liegen hat, den er in absehbarer Zeit nicht braucht, sollte sich verstärkt über andere Anlagevarianten Gedanken machen.

Wertpapier-Sparen: Geld sicher anlegen – bei attraktiver Rendite

Aufgrund der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank raten Experten der Commerzbank Bremen zu zeitgemäßeren Formen des Sparens. Wertpapier-Sparen ist dabei eine Geldanlage mit attraktiver Rendite. Insbesondere, wer langfristig anlegt, kann sich auf Gewinne freuen. Es ist kein Wunder, dass diese Form der Geldanlage immer beliebter wird.

Wer das Risiko streut, ist auf der sichereren Seite

Geld sicher anlegen
Die Fachleute der Commerzbank Bremen kennen sich mit Geldanlagen aus. Sie beraten angepasst an individuelle Wünsche. Adobe Stock/Wasan

Kathrin Fandrich von der Commerzbank Bremen rät: „Regel Nummer Eins: Risikostreuung ist sehr wichtig und zielt immer auf eine breite Struktur der Anlagen ab. Egal, welcher Anlegertyp man ist – konservative oder spekulativ: Wer Wertpapiere auf mehrere Anlageklassen sowie Branchen und Regionen streut, ist auf der sichereren Seite. Regel Nummer Zwei: Ganz gleich, wie Sie Ihr Vermögen strukturieren: Sie müssen sich damit wohlfühlen.

Anlageklassen: Aktien, Anleihen, Investmentsfonds oder ETFs?

Während man mit Aktien Anteile an einem Unternehmen erwirbt und so Eigentümerin beziehungsweise Eigentümer wird, leiht man bei Rentenpapieren (Anleihen) dem Unternehmen Geld gegen eine feste Zinszahlung für eine bestimmte Laufzeit. In Investmentfonds sind mehrere Unternehmen in einem „Topf“ gebündelt. Sie nutzen damit eine starke Diversifikation. Läuft ein Unternehmen hervorragend und ein anderes dafür weniger als erwartet, ergibt sich für Anlegerinnen und Anleger eine durchschnittliche Rendite. ETFs sind dagegen Fonds, die einen zugrunde liegenden Index (zum Beispiel Dax und MSCI-World-Index) abbilden. So erreicht man auf viele verschiedene Arten eine hohe Risikostreuung.

Weitere Informationen dazu, wie man sein Geld sicher anlegen kann, gibt es auf der Website der Commerzbank Bremen – und natürlich in der persönlichen Beratung mit den Fachleuten.