Autohaus Brandt

Bremer Experten » Automobil » Gebrauchtwagen Bremen: Vertrauen ist gut, gute Beratung ist besser

Anzeige

Günstige gebrauchte Fahrzeuge vom Autohaus Brandt

Gebrauchtwagen Bremen: Vertrauen ist gut, gute Beratung ist besser

Bremer Experten
Auch im Neubau in Achim gibt es Gebrauchtwagen.
Seit dem 1. Januar 2018 verfügt die Autohaus Brandt GmbH über einen vierten Standort in Achim.

Händler haben in der Regel ein großes Angebot professionell gewarteter Fahrzeuge. So werden zum Beispiel im Autohaus Brandt GmbH mit ihren Standorten in Weyhe, Bremen, Achim und Stuhr die gebrauchten Fahrzeuge einem umfassenden Qualitäts- und Funktionscheck unterzogen. Dieser reicht vom Anlasser bis zur Zentralverriegelung, denn: Qualität und guter Service gehören zur Firmenphilosophie. Dazu gehören die persönliche, kompetente Beratung und – auf Wunsch – maßgeschneiderte Finanzierungs- und Versicherungsangebote.

Das Familienunternehmen hat grundsätzlich 400 gebrauchte Wagen im Bestand. Ein besonderes Angebot sind die Wagen unter dem Label „Audi Gebrauchtwagen :plus“ mit hervorragenden Modellen der Marke Audi sowie „Das WeltAuto“. Darunter fallen nur die besten Gebrauchten von Volkswagen. All diese Fahrzeuge werden vor dem Verkauf genauestens unter die Lupe genommen – mit dem 110-Punkte-Check von Audi beziehungsweise dem „Das WeltAuto“-Check. Im Fokus steht bei beiden die akribische Kontrolle bis ins kleinste Detail.

Checkliste

Die Kfz-Meister prüfen penibel und justieren bei Bedarf, erneuern oder reparieren in diesen Bereichen:
Motor
Leuchten
Reifen
Karosserie

Die vier Filialen des Autohauses Brandt haben aber nicht nur Modelle der Vertragspartner Volkswagen und Audi im Programm. 2500 gebrauchte Fahrzeuge seien 2017 insgesamt an den Standorten Weyhe, Stuhr, Bremen und Achim verkauft worden, berichtet Bernd Bielefeld, Geschäftsführer vom Autohaus Brandt. Darunter waren 1000 Jahreswagen.

Suchkriterien für einen Gebrauchtwagen

Die Auswahl an Gebrauchtwagen ist groß.
Unkompliziert können Kaufinteressenten mit den Mitarbeitern in den vier Autohäusern Kontakt aufnehmen, um eine Probefahrt zu vereinbaren.

Doch wie findet man überhaupt einen günstigen Gebrauchtwagen in Bremen, Weyhe, Achim, Stuhr und umzu? „Die meisten Interessenten starten ihre Autosuche heutzutage online“, weiß Bernd Bielefeld. Die Anforderungen und Wünsche sind dabei sehr verschieden. Sie reichen vom preiswerten Kleinwagen für den Fahranfänger über den robusten Kombi oder Kastenwagen für Beruf und Familie bis zu den hochpreisigen sportlichen Modellen und eleganten Limousinen oder SUV.

Um sich einen ersten Überblick über das Angebot an passenden und günstigen Gebrauchtwagen zu verschaffen, werden entsprechende Onlineplattformen wie Mobile.de oder Autoscout24.de genutzt, um zwei Beispiele zu nennen. Hier kann jeder in Ruhe nach verschiedenen Suchkriterien wie Preis, Marke, Modell und Kilometerstand stöbern. Auch Markenhändler wie die Autohaus Brandt GmbH listen ihr Portfolio an gebrauchten Kfz dort auf.
Aufgrund der Recherchemöglichkeiten über das Internet kommen die Kunden des Autohauses längst nicht mehr nur aus Bremen, Achim, Weyhe, Stuhr und der Region. Selbst aus dem Ausland gibt es Anfragen und Käufer.

Neben Volkswagen und Audi ist die Autohaus Brandt GmbH auch Vertragspartner von Nissan.

Die Suche kann aber selbstverständlich auch über die Homepage des Familienunternehmens Brandt erfolgen – etwa in der Fahrzeugbörse. Darüber kann der Bestand durchforstet werden. Unter dem sogenannten Suchauftrag kann zudem ein ganz spezielles Modell angefragt werden, das gerade nicht vorrätig ist. Ist dann genau der Wagen „reingekommen“, werden die Interessenten per E-Mail direkt benachrichtigt.

Probefahrt vereinbaren

Unkompliziert können dann Interessenten Kontakt aufnehmen, das Angebot besprechen, Fragen stellen – und einen Termin für die Probefahrt vereinbaren. „Wir möchten natürlich, dass die potenziellen Käufer erst einmal ein Gefühl für den Wagen bekommen“, betont Bernd Bielefeld. Dafür sollten sie Zeit mitbringen, um einen realistischen Eindruck von dem ins Auge gefassten Fahrzeug zu bekommen. Hilfreich sei zudem, jemanden bei der Probefahrt dabeizuhaben, der seinen Eindruck zum Wagen beisteuert. Zudem sollte eine bekannte Strecke zurückge  legt werden. Dadurch gibt es Vergleichsmöglichkeiten im Fahrverhalten mit dem bisherigen Wagen.