Aquarium_Wassenaar_Bremen

Bremer Experten » Haus & Garten » Aquarium für Anfänger: Tipps vom Profi

Anzeige

Fisch-Experten bei Wassenaar

Aquarium für Anfänger: Tipps vom Profi

Bremer Experten

Eine faszinierende Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer: Ein Aquarium ist nicht nur ein schöner und dekorativer Hingucker, sondern auch ein spannendes Hobby. Im Garten- und Zoocenter Wassenaar gibt es alle wichtigen Utensilien für das erste eigene Aquarium. Zudem stehen die Experten Ihnen mit kompetentem Fachwissen zur Seite.

Aquarium für Anfänger
Bei Wassenaar gibt es eine große Auswahl an Fischen sowie dem passenden Zubehör. Wassenaar

Vom klassischen Goldfisch über Guppys bis hin zu Diskusfischen – die Auswahl der Fische für das Aquarium für Anfänger ist groß. Zudem lässt sich auch die Unterwasserlandschaft individuell gestalten. Wer sich für dieses Hobby entscheidet, sollte sich vorab gründlich informieren. Welche Fische vertragen sich untereinander? Was muss ich beim Aquarium-Kauf beachten? Welches Zubehör benötige ich? Es gibt viele Fragen, die bereits vorab erörtert werden müssen.

Was muss ich vor dem Kauf eines Aquariums wissen?

Fischarten, Zubehör und die richtige Pflege – es gibt einiges, worüber man sich frühzeitig informieren sollte. Ganz oben steht beispielsweise die Frage nach den Fischen: Einige Arten sind sehr pflegeleicht, andere etwas anspruchsvoller. Zudem sind die Haltungsbedingungen unterschiedlich – von der Größe des Aquariums über die richtige Temperatur bis hin zur Wasserqualität. Einsteiger sollten mit einem Süßwasser-Aquarium starten, da diese im Vergleich zu Salzwasser-Aquarien mit einem geringeren Pflegeaufwand verbunden sind und zudem weniger technisches Verständnis erfordern.

Welches sind die beliebtesten Fische für ein Süßwasser-Aquarium?

  • Guppy
  • Diskusfisch
  • Skalar
  • Panzerwels
  • Goldfisch
  • Platy
  • Neonsamler
  • Black Molly
  • Siamesischer Kampffisch
  • Zebrabärbling
  • Schmetterlingsbuntbarsch
  • Antennenwels

Darüber hinaus gibt es natürlich viele weitere Fischarten, die sich für ein Süßwasser-Aquarium eignen. Dabei sollte man jedoch nicht nur nach der Optik gehen. Wichtig ist beispielsweise ein genauer Plan, welche Fische zueinander passen und welche Bedingungen sie bevorzugen.

Alles rund um das Aquarium für Anfänger

Aquarium_Wassenaar_Bremen
Ein schön gestaltetes Aquarium sorgt für eine gemütliche Stimmung im Wohnzimmer. Pixabay

Für Zierfische ist ein Aquarium mit den Maßen 60 mal 30 mal 30 Zentimeter je nach Fischart meist schon ausreichend. Es sollte auf einem sicheren Untergrund platziert werden, gut erreichbar sein und möglichst nicht direkt in der Sonne stehen – um Algenwuchs sowie das Erhitzen des Wassers zu vermeiden.

Das wichtigste Zubehör:

  • Innen- und Außenfilter
  • Beleuchtung
  • Heizstab
  • Pflanzendünger

Wie fülle ich das Aquarium?

Die Einrichtung erfolgt mit Nährgrund und gewaschenem Aquarienkies. Die Gestaltung des Innenbereichs kann zudem individuell mit Dekorationen wie Steinen und Holzwurzeln erfolgen. Nun wird leicht temperiertes Leitungswasser eingefüllt. Im Anschluss werden die Wasserpflanzen eingesetzt und zudem Wasseraufbereiter, Starterbakterien und Pflanzendünger hinzugegeben. Eine bis zwei Wochen lang sollte das Wasser regelmäßig überprüft werden, ehe die ersten Fische eingesetzt werden. Folgende Werte sind dabei wichtig:

  • PH-Wert
  • Karbonat- und Gesamthärte
  • Nitrit
  • Nitrat
Aquarium bei Wassenaar
Farbenfrohe Fische sind ein echter Hingucker. Pixabay

Die Werte sind zudem für die Fischauswahl und die Pflege wichtig. Diese können übrigens einfach mithilfe von Teststreifen überprüft werden. Ferner übernehmen das auch die Profis vom Garten- und Zoocenter Wassenaar. Auch danach ist eine regelmäßige Kontrolle wichtig. Zudem sollte ein regelmäßiger Teilwasserwechsel mit Zugabe von Pflegemitteln erfolgen. Ferner ist das richtige Futter wichtig, um die Tiere lange gesund zu halten.

Weitere Informationen rund um das Thema Fische und Aquarium für Anfänger gibt es zusätzlich auf der Homepage des Garten- und Zoocenters Wassenaar sowie direkt bei den Experten vor Ort.