Anzeige
Das Wellnesshotel mit der historischen Stadtmauer von Bremen

Wellnesshotel Bremen: Das Designhotel ÜberFluss

Wellness steht dafür, sich fallen zu lassen und eine Pause vom Alltag zu nehmen. Ein volles Verwöhnprogramm bietet das Designhotel ÜberFluss direkt an der Weser.

Wellness steht dafür, sich fallen zu lassen und eine Pause vom Alltag zu nehmen. Ein volles Verwöhnprogramm bietet das Designhotel ÜberFluss direkt an der Weser und fungiert so als Wellnesshotel. Das Haus hat einen exklusiven Spa-Bereich eingerichtet, der zwischen 7 und 22.30 Uhr von den Übernachtungsgästen kostenlos genutzt werden kann.

Pool, Sauna, Massagen und Fitness im Wellnesshotel

Der Indoor-Pool im Wellnesshotel mit seinem elegant-zurückhaltendem Design dürfte in Bremen einzigartig sein.
Im beheizten Indoor-Pool können die Gäste ein paar Runden schwimmen – oder sich einfach mal treiben lassen.

Tiefe Entspannung verspricht ein Saunagang. Die Wärme lockert einerseits die Muskeln, die anschließende Abkühlung stärkt andererseits das Immunsystem. Zur Wahl stehen eine Dampf- und eine finnische Sauna. Zum Abschluss eines echten Wohlfühlprogramms bieten sich Massagen an. Verschiedene Techniken lockern verspannte Schultern nach langem Sitzen oder angespannte Muskeln nach einem anstrengenden Workout. Die individuellen Behandlungen können Enspannungssuchende einfach im Voraus bequem telefonisch reservieren.

Auch sportlich geht es im Designhotel ÜberFluss zu. Im Fitnessbereich können an verschiedenen Geräten Ausdauer und Muskelkraft gestärkt werden: beispielsweise mit Hanteln, an einer Kabelzugstation sowie auf modernen Ergometern und Crosstrainern. Der Standort an der Weser bietet sich zudem als idealer Ausgangspunkt für eine Radtour oder Joggingrunde direkt am Wasser an.

Ungestörtheit im privaten Day-Spa

Cardiogeräte und Fitnesstrainer stehen im Spa-Bereich vom Wellnesshotel im Zentrum von Bremen.
Wer sich auspowern möchte, dem stehen im Wellnesshotel die passenden Geräte zur Verfügung: von der Kabelzugstation bis zum Crosstrainer.

Gästen, die sich auspowern möchten, stehen die passenden Geräte zur Verfügung: von der Kabelzugstation bis zum Crosstrainer.

Wer es noch privater und exklusiver mag, kann auch die schicke, 80 Quadratmeter große Suite des Hotels als Day-Spa für einen erholsamen Wellnesstag anmieten. Die Suite ist mit einer eigenen finnischen Sauna sowie einem geräumigen Whirlpool ausgestattet und lässt auch ansonsten keine Wünsche offen. Natürlich kann ein solches Arrangement auch problemlos verlängern, wer man merkt, dass er noch etwas mehr Erholung in absoluter Ruhe gebrauchen kann.


Designhotel ÜberFluss Das Designhotel ÜberFluss macht seinem Namen alle Ehre

Designhotel Bremen: Warme Eleganz und zeitloser Stil

Bett, Tisch, Stuhl – fertig? Während die Ausstattung vieler Unterkünfte hauptsächlich zweckmäßig ist, verfolgt das Designhotel ÜberFluss ein ganz anderes Ziel: Hier sollen sich die Gäste nicht nur wohlfühlen, sondern zusätzlich auch inspiriert werden – vom zeitlosen Minimalismus, der das Haus dominiert. Wer sich für Design interessiert, ist nicht nur im Hotel gut aufgehoben, sondern kann auch in der Umgebung viel entdecken. mehr »

Kraft schöpfen in historischem Ambiente

Nach dem Training, der Schwimmrunde oder dem Saunagang freuen sich Körper und Geist über eine Auszeit – und der historische Ruheraum bietet dafür das perfekte Ambiente. Während der Bauphase des Designhotels wurde der bisher älteste Teil der Bremer Stadtmauer entdeckt, der etwa auf das Jahr 1184 nach Christus datiert. Sie konnte erhalten werden und steht weiter an ihrem ursprünglichen Fundort: im Zentrum des Ruheraums. Wer sich also hier zurücklehnt, schöpft direkt auf einem Stück Stadthistorie neue Kraft.

Die alte Stadtmauer von Bremen wurde in das Wellnesshotel integriert.
In den Wellnessbereich wurde ein Stück der historischen Bremer Stadtmauer integriert, die beim Bau des Designhotels ÜberFluss freigelegt wurde.

Diese Wertschätzung der Geschichte zieht sich durch das gesamte Haus. Im Empfangsbereich sind die Originale weiterer historischer Gegenstände ausgestellt, die während der Erbauung des Vier-Sterne-Superior-Hotels zum Vorschein gekommen sind: Kämme, Geschirr und Münzen liegen in gläsernen Vitrinen. Übrigens sind auch die 38 Serviced Apartments, die das Designhotel ÜberFluss in der Sögestraße unterhält, in einem denkmalgeschützten Haus untergebracht. Sie befinden sich im ehemaligen, 1911 erbauten Seidenhaus Koopmann.

Nach der Entspannung geht der Genuss weiter

Wer nach Wellness oder Sport noch an die frische Luft möchte, kann es sich auf der hoteleigenen Terrasse direkt an der Weser gutgehen lassen oder einen Spaziergang an der Schlachte entlang des Flusses machen. Die historische Uferpromenade verbindet die Überseestadt mit der historischen Altstadt. Mit einem Leihfahrrad kommt man ganz bequem vom ältesten in das modernste Quartier der Stadt. Viele der Bremer Sehenswürdigkeiten und die Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften sind vom Designhotel ÜberFluss in nur drei Minuten zu Fuß zu erreichen.


Designhotel ÜberFluss Eröffnung der ÜberFluss Business Apartments in Bremen

Business Apartments Bremen: Modernes Wohnen auf Zeit

Ein modernes Zuhause auf Zeit im Herzen von Bremen – das bieten die Serviced Apartments der Marke ÜberFluss, zu der auch das beliebte Designhotel ÜberFluss und das etablierte Konzept „first apartment“ zählen. Die 38 Wohneinheiten des neuen Flagschiffs des Unternehmens liegen zentral im denkmalgeschützten und traditionsreichen Seidenhaus Koopmann in der Sögestraße. Diese Business Apartments heben sich vom Hotelkonzept ab und sind für Aufenthalte von 14 Tagen bis sechs Monaten geeignet – ohne Abstriche bei Ausstattung, Stil und Komfort und perfekt geeignet für Reisende sowie Geschäftsleute, die die ideale Kombination aus Hotelservice und Wohnung suchen. mehr »


In eigener Sache
Dieser Artikel zum Thema »Wellnesshotel Bremen« wurde von unserer Bremer-Experten-Redaktion verfasst. Sie schreibt in Kooperation mit Fachleuten aus verschiedenen Branchen über breit gefächerte Themen. Eine Übersicht aller Texte finden Sie auf experten.weser-kurier.de.