Günstige Küchen

Bremer Experten » Haus & Garten » Küchen günstig Bremen: So kann man viel Geld sparen

Foto: Möbelhaus Meyerhoff
Anzeige

Küchenexperte verrät wichtige Tipps

Küchen günstig Bremen: So kann man viel Geld sparen

Wenn die eigene Küche den täglichen Ansprüchen nicht mehr genügt, muss ein neuer Arbeitsplatz zum Kochen her. Dieser kostet gar nicht so viel Geld, wie viele vielleicht im ersten Moment denken. Im Folgenden geben unsere Experten ein paar wertvolle Tipps, wie man Küchen günstig in Bremen erstehen kann.

Auslaufmodelle Küchen günstig Bremen
Auch Küchen-Auslaufmodelle bieten einen Gestaltungsspielraum bei der Zusammenstellung der Komponenten. Möbelhaus Meyerhoff

Die Bundesbürger geben laut einer Statistik des Institutes der deutschen Wirtschaft durchschnittlich knapp 7000 Euro für eine Küche aus. Bei Meyerhoff in Osterholz-Scharmbeck in der Nähe von Bremen geht das auch deutlich günstiger, wie ein Besuch in dem renommierten Möbelhaus zeigt. „Natürlich sollten alle nötigen Dinge für das tägliche Leben in einer Küche vorhanden sein“, sagt Küchenexperte Sönke Bohlen. Er ist Hausleiter der Küchenwelt Osterholz-Scharmbeck und rät potenziellen Kunden, „genau zu überlegen, was man wirklich braucht in der neuen Küche.“ Eine Renovierung der eigenen Küche oder der Kauf einer neuen Küche ist beispielsweise auch mit begrenzten finanziellen Möglichkeiten realisierbar. „Gerade bei Küchengeräten passieren häufig teure Fehlkäufe“, wie Bohlen berichtet. „Beispielsweise für technische Spielereien, die im Alltag kaum zum Einsatz kommen.“

Kann ich neue Küchen günstig online kaufen?

Vom Küchenkauf im Internet raten qualifizierte Küchenberater eindeutig ab. Eine genaue Planung und Beratung ist selbst bei einer neuen günstigen Küche unbedingt empfehlenswert. Wer dabei spart, ärgert sich später über nicht passende Schränke, zu wenig Stauraum oder vergessene Vorlieben beim Kochen. „In unserer Küchenwelt erhalten unsere Kunden eine umfassende Beratung beim Kauf“, sagt Bohlen. „Wir kümmern uns bis ins kleinste Küchendetail und geben Tipps zur Finanzierung und zu baulichen Maßnahmen“, so der Küchenexperte.

Kann ich bei den technischen Geräten in einer günstigen Küche sparen?

Küche
Auch mit wenig Geld lassen sich Küchenträume verwirklichen. Möbelhaus Meyerhoff

Hier ist laut vielen Küchenberatern ein großes Sparpotenzial vorhanden. „Wenn ich eine neue günstige Küche haben will, lasse ich beispielsweise keine Premiumgeräte einbauen. Dadurch kann ich viel Geld sparen“, sagt Bohlen. „Eine einfache und funktionale Bedienung der Geräte reicht außerdem den späteren Benutzern in den meisten Fällen auch vollkommen aus“, so der Experte von Möbel Meyerhoff. In diesem Bereich sollte jeder für sich persönlich abwägen, mit welchem Standard er später kochen und in der Küche arbeiten möchte.

Und natürlich kann man die technische Einrichtung in der Küche auch später noch aufrüsten, wenn man die persönlichen Vorlieben besser einschätzen kann. Ein qualifizierter Fachberater unterstützt dann auch in diesem Punkt bei der Auswahl der richtigen Geräte zum richtigen Zeitpunkt.

Bietet eine neue günstige Küche Einsparpotenzial?

Findige Sparfüchse lauern auf Preisrabatte oder spezielle Aktionsangebote, um Küchen günstig zu erstehen. „Natürlich sind Ausstellungsküchen, die durch einen Sortimentswechsel vergleichbar wenig Geld kosten, immer eine gute und preiswerte Alternative“, berichtet Bohlen. In der Meyerhoff Küchenwelt ist es selbst bei Auslaufmodellen möglich, gegen einen Aufpreis auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kaufinteressierten einzugehen und die günstige Küche anzupassen. „Sobald neue Kollektionen der vielen namhaften Lieferanten eintreffen, sind oftmals die Vorgängermodelle für ein überschaubares Entgelt zu erstehen“, verrät der Leiter der Küchenwelt.

Kann ich meine neue günstige Küche auch selbst aufbauen?

Küchen günstig Bremen
Schlicht und praktikabel: Die Küche für den kleinen Geldbeutel Möbelhaus Meyerhoff

Fehlerhafte Elektro- und Sanitäranschlüsse können im Zweifel hohe Schäden verursachen. Mögliche Probleme mit Versicherungen bei der Schadensabwicklung können dann eine Folge sein. Der Umgang mit Stromleitungen, Steckdosen, Gas-, Wasser- und Herdanschlüssen bedarf einer Menge Erfahrung. Geschirrspüler, Dunstabzugshaube und Kühlschrank werden zwar meist steckerfertig geliefert, anders sieht es aber bei einem modernen Elektroherd aus. Dieser arbeitet mit Starkstrom, und das ist lebensgefährlich. Die Leitung muss außerdem an eine flache Herdanschlussdose angeklemmt werden, was zusätzliche Gefahr bedeutet. Ebenso benötigen Hängeschränke eine stabile und verlässliche Anbringung, da später viele Teller und Gläser, also viel Gewicht, in ihnen platziert werden.

„Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass für Schäden, die während des eigenen Transportes und des eigenen Aufbaus entstanden sind, keine Haftung übernommen wird und somit auch nicht die Gewährleistungsgarantie greift“, berichtet Bohlen. Eine fachgerechte Montage vor Ort durch erfahrene Handwerker ist daher bei vielen guten Küchenstudios bereits im Preis inbegriffen.

Was kostet eine neue günstige Küche?

Das benötigte Budget, um Küchen günstig zu erstehen, ist tatsächlich relativ überschaubar. „Günstige Modulküchen sind bereits ab 1.000 Euro im SB-Mitnahmebereich erhältlich, lassen jedoch keine individuelle Gestaltung zu“, weiß der Küchenexperte von Möbelhaus Meyerhoff in Osterholz-Scharmbeck in der Nähe von Bremen. Die Preise für eine neue Einbauküche liegen etwa zwischen 3.500 Euro und 20.000 Euro. „Eine fachgerechte Montage und alle technischen Geräte sind in diesen Angeboten bereits inklusive.“