Küche planen

Bremer Experten » Haus & Garten » Küche planen Bremen: Mit Profis auf dem richtigen Weg

Foto: Möbelhaus Meyerhoff
Anzeige

Experten vom Fach unterstützen bei der Küchenplanung auch in 3D

Küche planen Bremen: Mit Profis auf dem richtigen Weg

Der Entschluss ist gefasst: Es wird eine neue Küche geben. Doch welchen Stil soll diese haben und welche Bedürfnisse muss sie im täglichen Einsatz eigentlich erfüllen können? Wenn Sie sich diese Fragen bereits stellen, bevor Sie Ihre Küche planen, ist es höchste Zeit für eine Stilberatung.

Am Anfang beim Küche planen steht die Frage nach dem vorhandenen Raum für die neue Einrichtung. Als klein gelten Kochecken bis zu sieben Quadratmeter. Standardküchen sind circa sieben bis zwölf Quadratmeter groß. Jede Menge Platz bieten größere Kochstellen mit über zwölf Quadratmetern. Der nächste zu klärende Punkt sollte die spätere Form der Raumaufteilung in der Küche betreffen. Hier bieten sich diverse Möglichkeiten an.

Diese Küchenformen gibt es:

  • Einzeilig
  • Zweizeilig
  • L-Form
  • U-Form
  • G-Form
  • Inselküche
Arbeitsplatte Küche
Verschiedene Arbeishöhen lassen sich in der Küche beliebig kombinieren. Möbelhaus Meyerhoff

Jede Lösung hat natürlich ihre eigenen speziellen Vor- und Nachteile. Besonders der Bedarf an Stauraum und Arbeitsfläche sollte eine wichtige Rolle spielen, schon bevor Bewohner eine Küche planen. Verbraucher können sich in diesem Punkt auf die Erfahrung eines qualifizierten Küchenberaters verlassen oder eventuell bei Freunden mit neueren Küchen Anregungen erhalten und Erfahrungen austauschen.

„Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Küchen, die sich perfekt an bestehende Räume anpassen lassen“, berichtet Sönke Bohlen. Der Hausleiter der Meyerhoff Küchenwelt in Osterholz-Scharmbeck rät vor dem Kauf einer neuen Küche in Bremen und Umgebung, sich vorab klar zu werden über den Stil: „Ist im ersten Schritt das ungefähre Aussehen der Küche geklärt, geht es in der Küchenplanung anschließend um Einzelheiten wie zum Beispiel das Material der Arbeitsplatte und die verwendeten Fronten.“

Welcher Stil passt zu mir?

Der wichtigste Punkt in einer Küchenplanung ist also erstmal der optische Aspekt einer neuen Küche. Sollte sie eher rustikal und verspielt daherkommen, empfiehlt sich der bekannte und beliebte Landhausstil. Verschnörkelte Formen und Fronten mit Reliefs sind hier genauso erlaubt wie grobe Knöpfe oder Materialien wie Holz und Stein. „Eine Landhausküche strahlt ein Gefühl von Natürlichkeit und Nachhaltigkeit aus“, berichet Bohlen dazu.

„Eine klassische Küche ist ein zeitloser Küchenstil mit klarer Optik“, sagt der Experte vom Möbelhaus Meyerhoff über die Küchenplanung. Der Stil wird durch Fronten in Weißtönen bestimmt. Die Neutralität dieser Farbe steht dabei für viele Käufer für Reinlichkeit und Hygiene. Seit einigen Jahren kommen aber auch zahlreiche weitere Farben ins Spiel und setzen ebenso Akzente wie beispielsweise Arbeitsplatten aus Holz.

Soll es eher modern wirken, empfiehlt sich laut Bohlen beim Küche planen „ein schnörkelloser Küchenstil in puristischer Eleganz“. Designer-Küchen mit ausgesprochener Geradlinigkeit und hochwertigen Materialien finden auch ihre Liebhaber bei der Küchenplanung von neuen Küchen in Bremen.

Wie hoch muss die Arbeitsplatte in der Küche sein?

Küchenschrank Tür
Pfiffige Schrankscharniere ermöglichen platzsparende Öffnung und schöne Optik. Möbelhaus Meyerhoff

Neben den jeweiligen Fronten der Schränke und Schubladen ist die Wahl der passenden Arbeitsfläche während der Küchenplanung ein wichtiges Thema, wenn Immobilienbesitzer eine Küche planen. Hier haben Verbraucher die Wahl zwischen Holz, Granit, Schichtstoff, Edelstahl und sogar Glas. Wie bei vielen weiteren Punkten beim Kauf einer neuen Küche entscheidet der persönliche Geschmack aller Beteiligten.

Besonders die Höhe der Arbeitsplatte sollte aber für jeden späteren Küchennutzer passen. Wenn sie zu niedrig oder zu hoch ist, kann es bei der Arbeit schnell zu einer den Rücken belastenden Haltung kommen. Die jeweilige ergonomische Arbeitshöhe ist nicht einfach zu ermitteln. Profis, die Küchen planen, erkennen sie anhand der individuellen Ellenbogenhöhe. „Liegt der Abstand zwischen angewinkeltem Ellenbogen und Arbeitsplatte zwischen 10 und 15 Zentimeter, gilt die Arbeitsflächenhöhe als komfortabel und Rücken schonend“, erklärt der Experte aus der Küchenabteilung im Möbelhaus Meyerhoff. Wie in vielen weiteren Fällen beim Kauf einer neuen Küche geht Probieren aber über Studieren: „In unserer umfangreichen Küchenausstellung gehen wir gerne auf alle individuellen Vorlieben und eventuell bestehende Problematiken ein“, sagt Bohlen über die Küchenplanung.

Welche technische Ausstattung sollte eine Küche haben?

Die verbaute technische Ausstattung in einer neuen Küche entscheidet oft auch über das vorhandene Budget bei der Küchenplanung. Inzwischen hat in vielen Küchen das Internet Einzug gehalten, und die Geräte verbinden sich mit dem hauseigenen WLAN. Des Weiteren sind Muldenlüfter und Kochplatten mit Flächeninduktion zu bezahlbaren Alternativen beim Kauf einer neuen Küche geworden.

Dunstabzug nach unten
Moderne Kochfelder ermöglichen auch einen Dunstabzug nach unten und somit Kopffreiheit für die Bewohner. Möbelhaus Meyerhoff

„So wichtig Formen, Farben und Materialien für die neue Küche sind, ohne Elektrogeräte geht natürlich (praktisch) nichts“, erklärt Bohlen. Wichtig sind die Angaben beim Energieverbrauch. Geräte mit einer Auszeichnung von mindestens „A“ sollten es sein. Das Ganze geht bis hin zu „A+++“. Mehr Plus bedeutet weniger Verbrauch. Und das ist nicht nur umweltbewusst, sondern macht sich ganz direkt und wortwörtlich bezahlt: Diese Geräte werden weniger Strom (oder auch Wasser) verbrauchen und über die gesamte Lebensdauer kann das einen erheblichen Unterschied machen. „Eventuell bezahlt man am Anfang dafür etwas mehr. Aber das wird man in den nächsten Jahren in vielen Fällen wieder einsparen können“, weiß der Küchenexperte. Der Vorteil von Markengeräten liegt meistens darin, dass sie einen eigenen Werkskundendienst haben. Ein defektes Elektrogerät wird somit schnell vor Ort repariert oder ausgetauscht.

Wie erhalte ich Unterstützung bei der Küchenplanung?

Wer eine Küche planen will, muss also ein gewisses Maß an Zeit mitbringen. Meist sind mehrere Termine mit einem freundlichen Küchenberater vor Ort nötig, bis eine neue Küche bestellt und in Auftrag gegeben wird. „In unserem Küchenfachmarkt erhalten unsere Kunden eine umfassende Beratung während der Küchenplanung“, berichten Bohlen aus seinem Alltag in der Küchenplanung. „Wir achten auf kleinste Details und geben beispielsweise die passenden Tipps zur Finanzierung und zu baulichen Maßnahmen.“

Hochwertige Küchen überzeugen mit einer langen Lebensdauer, und in der persönlichen Betreuung ist es möglich, über den ein oder anderen Preisnachlass zu verhandeln. „Zudem kümmert sich nach der Entscheidung für eine neue Küche unser geschultes Montagepersonal um einen fachgerechten Aufbau“, sagt der Küchenexperte.

VR 3D Küche
Mit einer VR-Brille können Kunden ihre gerade gestaltete Küche in 3D erleben. Möbelhaus Meyerhoff/Adobe Stock

Eine besonders moderne Art der Küchenplanung bietet das Möbelhaus Meyerhoff dank der Virtual-Reality-Technik. Bei dieser Art der Küchenplanung können die Kunden dank einer VR-Brille ihre zukünftige Küche bereits digital in 3D erleben und Arbeitswege nachstellen sowie Größenverhältnisse richtig einschätzen. „Unsere Kunden können sich dann mit einem Joy-Stick durch die Animation bewegen und einen verblüffend realistischen Eindruck ihrer neuen Küche erhalten“, lobt der Leiter der Küchenwelt in Osterholz-Scharmbeck den Einzug der VR-Techik in der Küchenplanung.

Vorteile einer Küchenplanung durch Virtual Reality-Technologie:

  • Hohe Planungssicherheit
  • Größenverhältnisse viel besser einschätzen
  • echtes Raumgefühl
  • Arbeitsabläufe können realitätsnah nachgestellt werden
  • Detailliertere Darstellung von Material- und Farbkombinationen
  • Änderungswünsche werden klarer und schneller erkennbar
  • Es macht viel Spaß, die neue Küche zu erkunden