Küche kaufen

Bremer Experten » Haus & Garten » Küche kaufen Bremen: Fehler unbedingt vermeiden!

Foto: Möbelhaus Meyerhoff
Anzeige

Mit Sicherheit mehr Vergnügen beim Kochen

Küche kaufen Bremen: Fehler unbedingt vermeiden!

Ist die eigene Küche in die Jahre gekommen, reicht es meistens nicht aus, ein paar neue elektrische Geräte zu kaufen oder die Schrankfronten mit einer neuen Farbe anzumalen. Es ist Zeit, eine neue Küche zu kaufen. Wir zeigen im Folgenden auf, welche Punkte dabei zu beachten und welche Fehler unbedingt zu vermeiden sind.

Der Mittelpunkt im Leben vieler Menschen ist die eigene Küche. Hier spielt sich vieles ab, sie ist Treffpunkt für Jung und Alt in der Familie. In vielen Häusern stehen noch die alten Küchenmöbel, und die Besitzer denken über eine Renovierung nach. Laut Statistik kaufen deutsche Verbraucher in etwa alle 17 Jahre eine neue Küche. Diese ist dann an den Ansprüchen im jeweiligen Alter der Käufer angepasst.

Farbe in der Küche
Moderne Farbtöne in Verbindung mit Holz schaffen eine tolle Atmosphäre in der Küche. Möbelhaus Meyerhoff

Als junger Erwachsener plant man beim Kauf einer neuen Küche meist den Zuwachs durch mögliche Kinder ein – die Küche wird größer. Sind die Kinder irgendwann aus dem Haus, steht ein weiterer Umbau an, da sich viele nach dem Auszug des Nachwuchses eventuell neu einrichten möchten. Im hohen Alter denken einige auch über einen seniorengerechten und barrierefreien Kochbereich nach.

Beim Kauf einer neuen Küche bedarf es in allen Lebenslagen einer umfassenden Planung. Schließlich sollten sich die Schränke und Schubladen unter der Arbeitsplatte an den entsprechenden Bedürfnissen der Nutzer orientieren. Eine neue Küche sollte daher immer zum Benutzer passen und nicht umgekehrt. Beim Kauf sollten Verbraucher unbedingt die häufigsten Fehler vermeiden.

Wie finde ich das richtige Küchenstudio?

Eins sollte vorab klar sein: Der Kauf einer neuen Küche ist nicht in wenigen Stunden erledigt. Meist sind mehrere Termine vor Ort in einem Küchenstudio nötig, um sich über alle Details klar zu werden und die Planung dann zur Zufriedenheit aller späteren Benutzer abzuschließen. Daher ist die Auswahl des richtigen Küchenstudios essenziell. Die Freundlichkeit und das Fachwissen des Küchenberaters sollten daher an erster Stelle stehen. „Wie viel Zeit die Beratung, Planung und Ausführung einer neuen Küche braucht, hängt sowohl von den Vorstellungen als auch von eventuellen Sonderwünschen ab“, berichtet Sönke Bohlen, der Hausleiter der Meyerhoff Küchenwelt in Osterholz-Scharmbeck in der Nähe von Bremen.

Wie viel Zeit muss ich für den Kauf meiner Küche einplanen?

Der Kauf einer neuen Küche sollte besonders bei einem Neubau eines Hauses deutlich vor dem Einzug stattfinden. Schließlich ist der Grundriss ja bereits vorhanden – und damit ein wichtiges Kriterium bei der Küchenplanung. „Unsere Einrichtungsfachberater nehmen sich viel Zeit für ihre Beratungsgespräche. Es kann daher durchaus vorkommen, dass Kaufinteressierte zwei bis drei Beratungsgespräche benötigen, bis eine Entscheidung getroffen ist“, sagt Bohlen über den Service in der Meyerhoff Küchenwelt. „Eine Küche wird nicht ‚mal eben‘ von der Stange gekauft, sondern bedarf einer exakt durchdachten Planung bis ins kleinste Detail. Daher kann auch der Zeitraum des Planungsprozesses nicht pauschal benannt werden.“

Was kostet eine neue Küche?

Ein wichtiger Punkt ist das vorhandene Budget beim Kauf einer neuen Küche. Die Preise für eine neue Einbauküche liegen laut Bohlen etwa zwischen 3.500 Euro und 20.000 Euro. Design- und Luxusküchen beginnen preislich ab 40.000 Euro. „Es empfiehlt sich, im Vorfeld ganz genau herauszufinden, welchen Zweck die Küche erfüllen soll. Dabei hilft eine Beratung durch einen Experten in einer Küchenwelt ungemein.“

Wie viel Stauraum und Arbeitsfläche benötige ich in meiner neuen Küche?

Schubladen in der Küche
Beim Kauf einer Küche auf spätere Verwendung der Schubladen achten. Möbelhaus Meyerhoff

Viele Nutzer einer neuen Küche ärgern sich, wenn in den Schränken und Schubladen nicht genügend Platz eingeplant worden ist. Daher ist es wichtig, seinen Platzbedarf genau zu analysieren. Ein Fachberater kann beim Küche kaufen unterstützen und Tipps für pfiffige Raumkonzepte in der neuen Küche geben. Fast noch wichtiger ist es, genügend Raum zum Schnippeln, Zubereiten und Anrichten zu haben. Eine große Arbeitsplatte sollte daher beim Küchenkauf ein absolutes Muss sein. Heute werden sämtliche Einbaugeräte in ergonomisch sinnvoller Höhe angeordnet. „Dies gilt übrigens auch für den Geschirrspüler“, weiß Bohlen. „So kann man sich eine echte Arbeitserleichterung verschaffen und den Rücken spürbar schonen. Daher sollte man den Backofen, einen Kombidämpfer, die Einbau-Kaffeemaschine oder den Geschirrspüler so planen, dass man aufrecht stehend mit angewinkelten Armen agieren kann, ohne dabei den Rücken zu krümmen.“

Unterschränke sollten laut dem Experten aus dem Möbelhaus Meyerhoff so weit wie möglich mit Auszügen ausgestattet werden. „Denn auf Knien eine Tür zu öffnen und aus dem hintersten Eck ein wichtiges Utensil hervorzukramen, nervt gewaltig“, weiß Bohlen. Sehr sinnvoll sind übrigens hierbei Antirutschmatten. Vor allem bei der Aufbewahrung des Kochgeschirrs verhindern sie lautes Klappern von Töpfen, Pfannen und Geschirr. Regalanordnungen eignen sich eher für Oberschränke. Hierbei kann man im Stehen und mit freiem Blick zugreifen, ohne sich verrenken zu müssen. „Sehr beliebt sind Klappenscharniere an Oberschränken, da die Tür nach oben verschwindet. Das hat den Vorteil, dass die Tür im geöffneten Zustand nicht in den Arbeitsraum ragt“, verrät Bohlen.

Kann ich meine Küche selbst planen?

Spätestens, wenn normal begabte Menschen zum Maßband greifen, passieren die ersten Fehler beim Kauf einer Küche. Selbst wenige fehlende Zentimeter oder falsch ausgemessene Winkel können beim späteren Einbau zu ärgerlichen Problemen und erhöhten Kosten führen. Professionelle Küchenstudios wie die Meyerhoff Küchenwelten in Osterholz-Scharmbeck in der Nähe von Bremen bieten immer ein sogenanntes Aufmaß mit an. Dabei vermessen fachkundige Handwerker den zukünftigen Raum der Küche millimetergenau. Der Fachberater im Küchenstudio kann diese Werte dann für eine kompetente und perfekte Küchenplanung übernehmen. Besonders Fenster sowie deren Öffnungswinkel und Richtung werden bei einer neuen Küche gerne einmal vergessen.

Welchen Stil soll meine neue Küche haben?

VR 3D Küche
Mit einer VR-Brille können Kunden ihre gerade gestaltete Küche in 3D erleben. Möbelhaus Meyerhoff/Adobe Stock

Lieber modern, klassisch oder rustikal? Interessierte benötigen beim Küche kaufen unbedingt ein paar Beispiele und am besten etwas zum Anfassen. Vor Ort können Kunden die umfangreiche Ausstellung in der Meyerhoff Küchenwelt dafür nutzen. Und die eigene Küchenplanung sogar mit einer VR-Brille (Virtual Reality) erleben: „Wir können digital die zukünftigen Arbeitswege nachstellen und Größenverhältnisse richtig darstellen“, sagt Bohlen über die neue digitale Technik. Alle realen Maße und Raumbesonderheiten gehen dabei in ein 3D-Planungsprogramm am PC. „Anschließend können wir unseren Kunden in der Küchenwelt damit einen verblüffend realistischen Eindruck ihrer neuen Küche vermitteln.“