Ein Luftbild des Firmengeländes in Syke.

Bremer Experten » Archiv » Auf dem Baustoffhof der Firma Lübber gibt es viele Schüttgüter

Anzeige

Eine Drehscheibe für Rohstoffe aller Art

Auf dem Baustoffhof der Firma Lübber gibt es viele Schüttgüter

Bremer Experten

Wer auf der Suche nach Schüttgütern für den Hausbau oder das nächste Projekt im eigenen Garten ist, findet auf dem Lager- und Recyclingplatz der Firma Lübber Syke sicher das richtige Material. Der Baustoffhof offeriert am Wieltdamm 1 in Weyhe diverse Schüttgüter und ist für Handwerker und Heimwerker der erste Anlaufpunkt bei der Umsetzung einer Baustelle.

Das Erd- und Tiefbauunternehmen Lübber ist bereits seit 1937 am Markt vertreten und besitzt einen großen Erfahrungsschatz in den Bereichen Kanal- und Pflasterarbeiten, Abrissarbeiten, Fuhrbetrieb, Erd- und Tiefbauprojekte, Containervermietung und Schüttgüter sowie Recycling. Auf dem Baustoffhof finden sich außerdem diverse Schüttgüter.

Ein Luftbild des Firmengeländes in Syke.
Der Baustoffhof bietet viele verschiedene Schüttgüter.

Was sind Schüttgüter?

„Wir bieten unseren Kunden diverse Schüttgüter in fast jeder Menge und in den unterschiedlichsten Körnungen“, sagt Geschäftsführerin Gabriele Lübber-Franz dementsprechend. Der Begriff Schütten kommt übrigens aus einer DIN-Norm des Transportwesens und der Verfahrenstechnik. Er bezeichnet Waren, die sich in ihrem Transportbehältnis frei bewegen können und nicht speziell abgesichert sind.

Diese Schüttgüter sind auf dem Baustoffhof in Weyhe vorhanden:

  • Mauersand
  • Füllsand
  • Pflastersand
  • Pflasterbettungssplitt und Mineral (Natur)
  • Kies und Körnung (Drainagekies)
  • Recyclingmaterial (Beton und Rotstein)
  • Mutterboden
  • Natursteine

Wer liefert Mutterboden?

Der Firmensitz ist im Wieltdamm 1
Die Firma Lübber hat eine über 80-jährige Erfahrung.

Die Besucher des Baustoffhofs finden dort beispielsweise gesiebten Mutterboden in 1A-Qualität. Dieser ist besonders gut mit Pflanzen kultivierbar und eignet sich perfekt für die Umsetzung von Ideen im heimischen Garten. Der ebenfalls in Syke verfügbare Füll- und Pflastersand ist ein bedeutender Rohstoff für das Bauwesen. Er kann auch sehr gut in Spielkästen für Kinder verwendet werden oder etwa für die Ausgestaltung von Freizeitflächen sowie die Erstellung von Sandplatten für Bauvorhaben dienen. Im weiteren Angebot ist Mauersand für einen sehr gut klebenden Mauermörtel, Füllsand zum Auffüllen von Löchern im Gelände oder zum Aufschütten eines kleinen Hügels und Pflastersand.

Wo bekomme ich Füllsand und Kies?

Ein weiterer Teil der Warenauswahl auf dem Baustoffhof sind unter anderem Füllsand und Kies in den verschiedensten Körnungen. Dieser wird zumeist für Estrich und Fundamente beim Neubau eines Hauses und Wohnkomplexes oder der Renovierung einer Bestandsimmobilie genutzt.

Am Wieltdamm 1 ist ebenfalls Recyclingmaterial verfügbar. Bei Lübber werden außerdem durch eine professionelle Aufbereitung mit mobilen Brech- und Siebanlagen die meisten Materialien wiederverwendet. Das dadurch entstehende Beton- und Rotsteinrecycling oder auch der Bahnschotter sind selbstverständlich güteüberwacht und finden ihren Einsatz als kostengünstige Lösung für vielfältige Zwecke im Baugewerbe.

Wenn es einmal ein bisschen individueller bei der Gestaltung der Außenanlagen sein soll, verfügt der Lagerplatz in Weyhe auch über Natursteine wie Pflasterbettungssplitt und Mineralgemisch.

Wie erreiche ich den Baustoffhof in Weyhe?

Ein Luftbild des Firmengeländes in Syke.
Der Baustoffhof bietet viele verschiedene Schüttgüter.

Das große Gelände des Unternehmens ist überdies verkehrsgünstig an der Bundesautobahn A1 gelegen und ist auch aus der Hansestadt Bremen und Oldenburg schnell zu erreichen. Kunden können direkt mit ihrem Anhänger auf das Gelände fahren oder eine Lieferung der Waren direkt nach Hause vereinbaren. Auf dem Gelände des Unternehmens ist außerdem auch eine LKW-Waage vorhanden, um eine genaue Abrechnung zu gewährleisten. Die Öffnungszeiten des Lager- und Recyclingplatzes der Firma Lübber sind von montags bis freitags ab 7.30 Uhr.