Baufinanzierung Bremen Geld

Bremer Experten » Wirtschaft » Die beste Baufinanzierung in Bremen mit Friendly Finance finden

Foto: Freepik
Anzeige

Die Suche nach dem passenden Kredit

Die beste Baufinanzierung in Bremen mit Friendly Finance finden

Menschen wünschen sich immer noch ihr eigenes Zuhause. Doch nicht jeder hat das Geld, um es sofort zu bezahlen. Viele müssen deshalb einen Kredit von der Bank aufnehmen, um ihren Wohntraum zu verwirklichen. Allerdings gibt es viele verschiedene Baufinanzierungsangebote am Markt und es kann schwierig sein, den Überblick zu behalten und die beste Option für sich selbst zu finden.„Wer auf der Suche nach einer soliden Baufinanzierung in Bremen inklusiver transparenter Beratung ist, sollte uns deswegen unbedingt ansprechen“, sagt André Tiedemann von der Friendly Finance GmbH in Bremen. „Denn wir sind kein klassisches Kreditinstitut, sondern unabhängiger Baufinanzierungsvermittler. Und in dieser Funktion wählen wir für unsere Kundinnen und Kunden aus einer Bandbreite an Finanzierungsangeboten immer das passende aus.“

Was genau macht ein Baufinanzierungsvermittler?

Baufinanzierung Bremen: Pärchen vor einem Sofa
Mithilfe des Finanzierungsvermittlers Friendly Finance findet jeder die perfekte Baufinanzierung. Freepik

Zu den gestiegenen Zinsen kommen auch Veränderungen der Lebenshaltungskosten. „Aus diesem Grund sind weitere Punkte und Details wichtig, die entscheidenden Einfluss auf die Kondition und die Bewilligung haben“, betont André Tiedemann. Daher lohne sich ein gründlicher Vergleich von Immobilienkrediten. Doch das erfordert Energie und Zeit. Beides möchten potenzielle Hauskäufer und –käuferinnen während ihrer Suche in der Regel jedoch nicht aufbringen. Wer in Bremen und dem Bremer Umland ein Auge auf ein spezielles Haus geworfen hat, dem nehmen die Fachleute von Friendly Finance deshalb diesen aufwändigen Job ab.

Bei der Beratung vergleichen sie die Finanzierungsangebote von mehr als 500 Banken – natürlich an die individuellen Bedürfnisse angepasst. „In unserem Portfolio sind nicht nur die großen Banken in Deutschland vertreten, die allesamt im Onlinegeschäft tätig sind. Wir berücksichtigen auch Angebote aller regionaler Banken“, betont André Tiedemann, Geschäftsführer bei Friendly Finance. „Aus diesem Pool wählen wir dann gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden den Kredit, der am besten zu ihrem Vorhaben und ihren Wünschen passt.“

Welche Vorteile sprechen für die Vermittlung einer Baufinanzierung?

Die Fachleute der Friendly Finance GmbH haben ein umfassendes Wissen über die deutschen Kreditinstitute. Sie sind Ihnen daher bei der Suche nach der passenden Baufinanzierung behilflich. „Wir wissen beispielsweise, bei welchem Institut die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass der Baukredit in der jeweiligen Situation bewilligt wird“, sagt André Tiedemann. „Kurzum: Wir verfügen über entsprechende Kontakte und können für unsere Kundinnen und Kunden überdurchschnittlich gute Konditionen rausschlagen.“ Doch der Service und die Leistung von André Tiedemann und dessen Team geht noch darüber hinaus. „Denn auch nach dem Abschluss der Baufinanzierung stehen wir weiter als persönlicher Ansprechpartner zur Seite und helfen bei allen folgenden Schritten“, sagt der Berater. „Dank eines großen Netzwerks können wir sogar bei der Immobiliensuche und der Absicherung behilflich sein.“

Beraten die Baufinanzierungsvermittler auch zu Förderungen?

Anschlussfinanzierung Bremen: Geldscheine als Haus gefaltet
Bei der Baufinanzierung beziehen die Vermittler und Vermittlerinnen von Friendly Finance stets auch Förderungsmöglichkeiten mit ein. Freepik

„Das ist ein weiterer Teil unseres Services“, unterstreicht André Tiedemann. „Denn mit Fördermitteln haben wir die Möglichkeit, die Konditionen für unsere Kundinnen und Kunden noch einmal zu optimieren.“ Daher untersucht das Team von Friendly Finance, welche Art der Förderung für das individuelle Vorhaben in Betracht kommt. „Es gibt den klassischen Weg über die KfW. Dazu kommen Zuschüsse auf Länder- und Kommunalebene, wie zum Beispiel Programme der Bremer Aufbaubank oder der NBank in Niedersachsen“, zählt André Tiedemann verschiedene Möglichkeiten auf. „Wir empfehlen nur die Förderungen, die wirklich sinnvoll sind und helfen auch dabei, diese zu beantragen.“

Wie kann man sich vorab über die Finanzierung informieren?

Das Internet ist heutzutage eine wertvolle Informationsquelle. „Deshalb legen wir auch viel Wert auf unsere digitale Präsenz und empfehlen allen Interessierten, einen Blick auf unsere Website zu werfen“, erzählt André Tiedemann. „Zusätzliche Details wie die passende Finanzierungssumme und welche Monatsrate infrage kommt, können die Interessierten dann in einem persönlichen Gespräch mit uns klären.“

Was sind die wichtigsten Eckpunkte einer Baufinanzierung?

  • Die Kaufnebenkosten berücksichtigen: Denn beim Immobilienkauf fallen zusätzliche Nebenkosten an – beispielsweise für das Notariat oder die Maklerfirma. Diese müssen bei der Immobilienfinanzierung mit berücksichtigt werden.
  • Eigenkapital einbringen: Je mehr vorhanden ist, desto besser. Mindestens die Kaufnebenkosten sollten durch Eigenkapital finanziert werden.
  • Die Monatsrate realistisch gestalten: Die monatliche Summe muss langfristig tragbar sein. Dabei sollte sie in der Regel 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens nicht übersteigen.
  • Sondertilgung vereinbaren: Wer einen Kredit aufnimmt, hat damit einmal pro Jahr die Möglichkeit, eine bestimmte Summe ohne zusätzliche Zinsaufschläge zu tilgen. Auf diese Weise mindert man die Schuld schneller.

Gibt es einen Kredit auch ohne Eigenkapital?

Geschäftsführer der Friendly Finance GmbH André Tiedemann
Finanzberater André Tiedemann von der Friendly Finance GmbH und sein Team finden für jeden die beste Baufinanzierung in Bremen. Marco Gallmeier

„Ja. Über die sogenannte Vollfinanzierung“, erklärt André Tiedemann. Diese Art der Baufinanzierung läuft wie folgt: Der gesamte Kaufpreis wird über einen Kredit abgedeckt. Denkbar ist auch, dass die Bank den Kaufpreis inklusive Nebenkosten komplett finanziert. Eine Vollfinanzierung funktioniert entweder als Hauptdarlehen. Oder die Immobilienkäufer beziehungsweise -käuferinnen wählen einen zusätzlichen Privatkredit.

„Natürlich lässt sich nicht jede Bank auf eine Vollfinanzierung ein“, gibt André Tiedemann zu bedenken. „Doch wir wissen natürlich, bei welchen Instituten das machbar ist. Mit der Hilfe von Friendly Finance erfüllt sich dann auch der Traum von den eigenen vier Wänden.“