Handy mit kaputtem Display

Bremer Experten » Kultur & Freizeit » Handy runtergefallen: Erste Hilfe für das Smartphone

Anzeige

Yükcell Smartphone & Reparatur Service Bremen

Handy runtergefallen: Erste Hilfe für das Smartphone

Bremer Experten

Eine falsche Bewegung oder ein unaufmerksamer Moment und schon ist das Handy runtergefallen. Egal, ob ein kaputtes Display, ein Wasserschaden oder ein defekter Akku – ein Schaden am Smartphone ist keine Seltenheit. Yüksel Yalcinkaya, Inhaber des Smartphone & Reparatur Service Yükcell in Bremen, weiß, was in solchen Fällen zu tun ist. In diesem Ratgeber gibt er Tipps, wie sich ein Schaden am Handy vermeiden lässt.

Yükcell-Inhaber Yüksel Yalcinkaya in seinem Laden
Inhaber Yüksel Yalcinkaya bietet Smartphone-Reparaturen aller Art an. Alena Staffhorst

„iPhone, Samsung, Huawei – alle Geräte gehen mal kaputt“, betont Yalcinkaya. „Es gibt keine Trends, welche Modelle häufiger Schäden aufweisen als andere.“ Der Inhaber empfiehlt seinen Kunden daher immer ein Schutzglas. Doch auch dieses kann keine 100-prozentige Sicherheit gewährleisten. „Wenn das Handy beispielsweise unglücklich auf eine Kante fällt, geht es trotzdem kaputt.“

Was sind die häufigsten Schäden?

  • Displayschaden
  • Kaputter Akku
  • Wasserschaden
  • Schäden an den Platinen (Mikrofon, Kamera etc.)

„Spitzenreiter sind mit Abstand Schäden am Display. Damit haben wir jeden Tag zu tun“, betont der Inhaber. „Ein Display geht leider schnell mal kaputt, wenn das Handy runtergefallen ist. Da sind die Modelle der Marktführer Apple und Samsung ebenso betroffen wie von HTC, Nokia, LG und Sony.“ Daher macht es auch Sinn, in ein Schutzglas zu investieren. Dieses gibt es bereits ab 10 Euro.

An zweiter Stelle der Schäden steht der defekte Akku. Da Smartphones heutzutage immer komplexer werden, ist es teilweise für den Benutzer nicht möglich, den Akku einfach selbst auszutauschen. „Man kann die Lebensdauer der Akkus aber verlängern, indem man beispielsweise nur die Ladekabel vom jeweiligen Hersteller benutzt“, erklärt Yalcinkaya. „Auch sollte das Handy nur so lange am Strom angeschlossen sein, bis es geladen ist. Wer es also über Nacht auflädt, tut seinem Smartphone damit keinen Gefallen.“

Keine Seltenheit: Handy ins Klo gefallen

Smartphone-Reparatur bei Yükcell
Die Reparaturen werden schnell und professionell vor Ort durchgeführt. Alena Staffhorst

Wasserschäden kommen ebenfalls nicht selten vor. Fällt das Smartphone in die Badewanne oder gar in die Toilette, kann viel kaputt gehen. Das Wasser kann beispielsweise das Innenleben des Handys angreifen und Platinen beschädigen. „Werden dabei Audio- oder Mikrofon-Chips angegriffen, kann es dadurch etwa zu Problemen beim Telefonieren kommen.“ Sollte das Handy ins Wasser fallen, ist es wichtig, schnell und vor allem richtig zu reagieren.

Was tun bei einem Wasserschaden?

  1. Handy möglichst schnell aus dem Wasser holen
  2. Keinesfalls einschalten oder an Strom anschließen
  3. Versuchen, es zu trocknen
  4. Das Smartphone in eine Werkstatt bringen

„Meistens ist nicht das Wasser das Problem, sondern der Handybesitzer selbst“, weiß Yalcinkaya. „Indem er sein Smartphone direkt wieder einschaltet oder es an den Strom anschließt, kann er einen Kurzschluss verursachen.“ Daher sollte man sich laut dem Experten geduldig zeigen und es zu einer Werkstatt bringen. „Versuchen, das Gerät zu trocken, ist aber in Ordnung – dadurch beschädigt man es nicht weiter.“ Hier empfehle es sich, das Handy nah an einer Heizung zu platzieren. Auch Reis sei eine beliebte Methode. Dieser soll Flüssigkeit entziehen. Ob es bei Handys aber wirklich Erfolg hat, ist nicht bewiesen.

„Kommt jemand mit einem Wasserschaden zu uns, machen wir eine Fehlerdiagnose. Wir führen eine Intensivreinigung mit sterilem Wasser durch“, erklärt der Fachmann. „Funktioniert das Smartphone danach wieder, zahlt der Kunde bei uns 49 Euro, ansonsten nur 29 Euro. Jedoch können wir bei Wasserschäden keine Gewährleistung geben – es kann auch nach Wochen noch zu Einschränkungen kommen.“

Ist Ihr Handy runtergefallen? Weitere Informationen zu Handyschäden aller Art und die entsprechende Reparatur gibt es auf der Website von Yükcell.