Handy Display Reparatur

Bremer Experten » Kultur & Freizeit » Handy Display Reparatur: Tipps vom Experten

Anzeige

Yükcell Smartphone & Reparatur Service in Bremen

Handy Display Reparatur: Tipps vom Experten

Bremer Experten

Das Display geht beim Handy am häufigsten kaputt – unabhängig von Modell und Hersteller. Yüksel Yalcinkaya hat in seinem Smartphone & Reparatur Service Yükcell in Bremen tagtäglich mit der Reparatur von Handy-Displays zu tun. Im Interview klärt er alle wichtigen Fragen – vom Ablauf bis hin zur Dauer.

Welche Smartphones sind besonders anfällig für Display-Schäden?

Handy-Display-Reparatur bei Yuekcell in Bremen
Eine Reparatur des Handy-Displays wird bei Yükcell schnell und professionel durchgeführt. Alena Staffhorst

Egal, ob Apple, Samsung oder Huawei – da gibt es keine Unterschiede zwischen den Herstellern. Im Alltag kann es schnell mal passieren, dass ein Handy runterfällt. Da spielt es keine Rolle, ob es sich um ein iPhone X, ein Samsung Galaxy S7 oder um Modelle von Huawei,  Sony, HTC, Nokia oder LG handelt. Wir empfehlen für alle Modelle auf dem Markt immer ein Schutzglas – eine 100-prozentige Sicherheit gegen Schäden bietet das jedoch auch nicht. Fällt das Smartphone unglücklich auf eine Kante oder einen spitzen Stein, kann es trotzdem hinterher defekt sein.

Wie lange dauert die Reparatur?

Das hängt von der jeweiligen Handywerkstatt ab. Manche schicken das defekte Handy ein, dann dauert es natürlich einige Tage. Unser großer Vorteil hier in Bremen ist, dass wir die Smartphones direkt vor Ort in unserem zentral gelegenen Geschäft an der Martinistraße reparieren. Die Handyreparatur dauert im Schnitt zwischen zehn Minuten und einer Stunde. Die Kunden haben die Wahl, kurz an die Schlachte oder in die Innenstadt zu gehen oder bei uns auf dem Sofa Platz zu nehmen und einen Kaffee zu trinken.

Wie genau läuft sie ab?

Ein Schutzglas für das Handy-Display gibt es bei Yuekcell.
Mit einem Schutzglas lassen sich Display-Schäden verhindern. Alena Staffhorst

Bei Yükcell in Bremen versuchen wir, es sehr unkompliziert zu halten. Der Kunde kommt mit seinem iPhone oder Samsung Galaxy einfach vorbei und wir kümmern uns um das Handy. Die meisten Ersatzteile haben wir vor Ort – etwa für iPhones von Apple oder Modelle von Samsung. Wir tauschen das Display komplett aus. Manche Kunden interessieren sich dafür und möchten gerne zuschauen – das ermöglichen wir ihnen natürlich gerne. Wir planen auch, in der Werkstatt eine Kamera anzubringen, um die Live-Bilder der Smartphone-Reparatur auf einen Monitor projizieren zu können. Zudem haben wir immer mehr Firmenkunden. Wir bieten ihnen beispielsweise an, defekte Geräte im Unternehmen abzuholen oder sie direkt dort zu reparieren. Das wird dankend angenommen.

Was muss man im Vorfeld beachten?

Es kann nicht schaden, seine Daten wie Fotos oder Kontakte vorher zu sichern. Bei uns ist es noch nicht vorgekommen, dass die Daten bei einer Display-Reparatur verloren gegangen sind – aber man weiß ja nie. Bei Apple beispielsweise wird das iPhone einfach bei jeder Reparatur komplett zurückgesetzt. Das machen wir nicht.

Kann man ein Smartphone-Display auch selbst austauschen?

Davon rate ich ganz klar ab. Natürlich gibt es Leute, die sich ein Handy-Display bestellen und sich dann YouTube-Videos anschauen, um es selbst auszutauschen. Im Video oder auf einem Foto sieht es jedoch viel einfacher aus, als es wirklich ist. Man kann viel kaputt machen. Meistens kommen die Leute dann mit einem Handy zu uns, das noch kaputter ist als vorher – und zahlen im Endeffekt teilweise den doppelten Preis.

Woran erkennt man eine gute Werkstatt?

Auch Ailton hat schon eine Handy-Display-Reparatur in Anspruch genommen.
Der ehemalige Werder-Star Ailton ist Stammkunde bei Yükcell. Alena Staffhorst

Display-Reparaturen werden mittlerweile auch in Internet-Cafés und Kiosken angeboten. An sich ist die Reparatur auch nicht schwer, aber es kommen noch Feinarbeiten hinzu, bei denen einiges schief gehen kann. Google-Bewertungen spielen bei der Auswahl der richtigen Handy-Werkstatt eine große Rolle: Sie spiegeln die Leistung am besten wider, da sie sich nur schlecht fälschen lassen – zumindest nicht in großer Zahl. Es ist eine gute Orientierung. Wir haben uns über Jahre sehr gute Google-Bewertungen erarbeitet – das zahlt sich aus. Egal, ob Schäden am Akku, der Kamera oder am Display – die Kunden kommen teilweise von weit weg, um ihr defektes Handy bei uns reparieren zu lassen. Auch Empfehlungen von Freunden und Kollegen sind hilfreich. Daher ist unser Motto: gute Arbeit und guten Service anbieten, vor allem aber immer ehrlich sein. Wir reden mit den Kunden und geben ihnen Tipps. Daher empfehlen wir ihnen beispielsweise auch Schutzgläser – obwohl wir ja streng genommen davon profitieren, wenn ein Display defekt ist. Ehrlichkeit zahlt sich aus. Nur so bleiben die Kunden einem auch treu und empfehlen einen weiter. Der ehemalige Fußballspieler Ailton vom SV Werder Bremen ist beispielsweise Stammkunde bei uns – was uns natürlich sehr freut und zudem eine gute Werbung ist.

Weitere Infos zum Smartphone & Reparatur Service Yükcell in Bremen sowie aktuelle Angebote gibt es auf der Homepage oder direkt vor Ort.