Business Travel Bremen

Bremer Experten » Reise » Geschäftsreisen Bremen: Die wichtigsten Tipps während Corona

Foto: Freepik
Anzeige

Zeit und Geld sparen bei der Planung

Geschäftsreisen Bremen: Die wichtigsten Tipps während Corona

Zwar kann man derzeit nicht genau sagen, wie sich der Markt für Geschäftsreisen Bremen entwickeln wird. Jedoch sind sich die Experten aus der Hansestadt sicher, dass Business Travel Aktivitäten schnell wieder zunehmen, wenn die Einschränkungen gelockert werden sollten.

„Wir spüren eine stark erhöhte Nachfrage, die insbesondere durch unsere mittelständischen Kunden getrieben wird“, sagt Dirk Ebert, Bereichsleiter Geschäftsreisen der LCC Reisebüro AG. Laut einer Umfrage des Verbands Deutscher Reisemanagement (VDR) sehen rund 45 Prozent der Unternehmen Geschäftsreisen als dringend notwendig an. Vielen dieser Dienstreisen während der Corona-Pandemie geht eine umfangreiche Planung voraus. Eine klare Strukturierung und eine Buchung im Reisebüro oder Firmendienst sind daher essenziell für einen reibungslosen Ablauf.

Im Vorfeld von Geschäftsreisen sind vielfältige Fragen zu beantworten:

  • Wen möchte ich treffen?
  • Wann und unter welchen Umständen und Vorkehrungen ist ein Treffen möglich?
  • Wie weit ist die Entfernung zwischen dem Firmensitz meines Kunden und meinem Hotel?
  • Gibt es eventuell günstigere Hotels?
  • Kann ich mehrere Kundenbesuche innerhalb der Region kombinieren?
  • Möchte ich Angebote für die Economy Class, Premium Economy Class oder Business Class erhalten?
  • Ist mir eine bestimmte Fluggesellschaft oder Allianz wichtig?
  • Welche Einreisebeschränkungen muss ich einhalten?

Was muss ich aufgrund der Corona-Pandemie auf Geschäftsreisen beachten?

Maske im Flughafen
An vielen Flughäfen auf der ganzen Welt gilt derzeit in den Wartebereichen eine Maskenpflicht. Freepik

Selbstverständlich können sich Abflugzeiten und Einreisebeschränkungen jederzeit kurzfristig ändern und die gesamte Planung durcheinanderbringen. Geschäftsreisende sind dann gut beraten, wenn sie mit einem erfahrenen Reisebüro einen kompetenten Partner an der Hand haben, der sie bei Änderungen im Reiseverlauf schnell und unkompliziert unterstützt. „Wir betreuen unsere Kunden mit festen Ansprechpartnern und einem 24/7-Notfallservice“, sagt Dirk Ebert.

„Die wertvolle Zeit der eigenen Mitarbeiter, die Komplexität des Tarifdschungels, der nachgelagerte buchhalterische Prozess, etwaiger Kontakt zu Callcentern – all das sind Faktoren bei Geschäftsreisen, die durch eine Zusammenarbeit mit uns berücksichtigt und unkompliziert gelöst werden“, verspricht der Bereichsleiter. „Wir sind vor Ort in Bremen für unsere Kunden da und ermöglichen einen direkten Kontakt. Selbstverständlich informieren wir unsere Geschäftsreisekunden dabei während der Corona-Pandemie über Einreisebestimmungen der Länder, Quarantänebestimmungen vor Ort und bei der Ankunft und Wiederkehr sowie über die Anforderungen der jeweiligen Airlines“, sagt der Experte aus Bremen. Die atlantic Reisebüro Lufthansa City Center gehören seit dem 1. April 2021 der weiterwachsenden LCC Reisebüro AG mit zurzeit deutschlandweit 17 Standorten an. Zehn davon sind Geschäftsreise-Einheiten.

Welche Einschränkungen gibt es auf Geschäftsreisen?

Ebert atlantic
Dirk Ebert ist Bereichsleiter Geschäftsreisen der LCC Reisebüro AG. atlantic Reisebüro

Das Thema Geschäftsreisen während der Corona-Pandemie wirft auch in Bremen nach wie vor viele Fragen auf. Ein Service-Angebot des Lufthansa City Center im Internet beantwortet beispielsweise viele dieser Fragen: Wohin kann man jetzt sicher reisen? Welche Ziele kann man zurzeit buchen? Was muss man beachten? Und wie sieht es mit der Sicherheit aus? „Wir stehen für alle Fragen rund um reibungslose und Corona-konforme Reisen parat“, berichtet Ebert.

Ein weiteres interessantes digitales Angebot ist beispielsweise der Podcast zum Thema „Sicher Reisen“. Dort sprechen Reiseprofis über wichtige und aktuelle Reisethemen. Und die Experten sind sogar vor Ort unterwegs, testen die Zielgebiete und teilen ihre Erfahrungen in dem Podcast.

Gepäck für Geschäftsreisen: An welche kleinen Dinge sollten Sie unbedingt denken?

Geschäftsreisen Bremen
Bei Geschäfsreisen aus Bremen gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten. Freepik

Bei Geschäftsreisen aus Bremen gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten. Gerade in Zeiten einer Pandemie sind es eher die unscheinbaren, aber dann doch sehr wichtigen Utensilien, die auf einem erfolgreichen Businesstrip im Gepäck dementsprechend nicht fehlen sollten.

Unbedingt einpacken bei Geschäftsreisen:

  • Desinfektionsmittel oder antibakterielle Handcreme
  • Ersatzmaske FFP2 oder FFP3
  • Handgepäck mit vier Rädern für leichte Mobilität
  • Alternativ-Outfit für lockere Anlässe
  • Ladegerät für Laptop und Smartphone
  • USB-Stick
  • Ausreichend Visitenkarten
  • Namensschild mit Firmenaufdruck

Eine Sache, an die ebenfalls gedacht werden sollte, ist eine reibungslose Kommunikationssicherheit während der Geschäftsreisen aus Bremen. Eine stetige Erreichbarkeit und günstige Telefontarife sind heutzutage meist relativ einfach zu realisieren. Muss ich per E-Mail und Internet große Datenmengen mit der heimischen Firma austauschen, bedarf es aber genauer Informationen über die Möglichkeiten vor Ort im Hotel.

Eine weitere Fragestellung kann darüber hinaus die Beweglichkeit vor Ort sein. Benötige ich einen Mietwagen? Nutze ich die öffentlichen Verkehrsmittel? Erfahrung und Kompetenz schaffen in diesen Bereichen schnell einen entscheidenden Zeitgewinn. Qualifizierte Reiseberater in einem Firmendienst sollten ebenfalls auf die Einreisebedingungen der jeweiligen Reiseländer hinweisen. Der Abschluss einer Reiseversicherung gehört außerdem zu einer gelungenen Geschäftsreise.

Wie finde ich den richtigen Partner für Geschäftsreisen?

Geschäftsreisen Bremen
Geschäftsreisen sind für Unternehmen wichtig. Freepik

„Wichtig ist die Betrachtung der Gesamtkosten, die in Zusammenhang mit Geschäftsreisen aus Bremen anfallen“, sagt Ebert. „Unsere Kunden profitieren von unseren hervorragenden Kontakten zu Leistungsträgern sowie verhandelten Sondertarifen bei Flug, Hotel und Mietwagen“, berichtet der Bereichsleiter aus Bremen über das Angebot des Firmendienst. Vielfliegerkarten, Sitzplatzvorlieben und eventuelle Lebensmittelunverträglichkeiten werden außerdem bei der Buchung berücksichtigt. „Unsere Devise ist: Für Profis von Profis“, sagt Ebert über die Angebote für Business-Kunden.

Wie sieht die Zukunft von Geschäftsreisen während der Corona-Pandemie aus?

„Das Thema Digitalisierung hat natürlich einen neuen Schub bekommen“, berichtet Ebert. „Wir bieten neben technischen Möglichkeiten wie Online-Buchungsmaschinen oder Buchungen via Voya-App, zusätzlich Lösungen zur Reisekostenabrechnung, der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers oder auch der CO₂-Kompensation. Die wertvolle Betreuung durch lokale und kompetente Ansprechpartner bei guter Erreichbarkeit ist und bleibt daher natürlich weiterhin unsere Stärke“, sagt Ebert.