Rendite im Blick – Commerzbank Bremen

Bremer Experten » Finanzen » Geld vermehren schon mit kleinen Sparraten

Anzeige

Wertpapiere: Die beste Geldanlage unter der Lupe

Geld vermehren schon mit kleinen Sparraten

Bremer Experten

Wer sein Geld vermehren und sein Vermögen aufbauen möchte, der sollte klassische Sparformen wie Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld um zeitgemäßere Sparformen mit höherer Rendite ergänzen. Denn bei Sparkonto und Co droht die Zinsfalle. Die Zinsen sind gering oder liegen sogar bei Null.

Oliver Schickentanz Commerzbank Bremen
Chris-Oliver Schickentanz Commerzbank AG

2,5 Billionen Euro liegen nach Schätzungen der Commerzbank aktuell unverzinst auf einem Tagesgeldkonto oder Sparbuch. „Viele Privatanleger haben auf ein baldiges Ende der Nullzinsphase gehofft. Doch die EZB lässt die Zinsen weiter sinken. Die Sparer werden noch jahrelang auf Rendite verzichten müssen“, sagt Chris Oliver Schickentanz, Chef-Investment-Stratege der Commerzbank AG.

Raus aus der Zinsfalle, denn Inflation frisst Erspartes auf

Viele Anleger wissen um das Manko mit den Zinsen, nutzen aber keine geeignete Alternative. Dabei geht Geld vermehren mit guter Beratung eigentlich einfach.

Nach einer aktuellen Studie im Auftrag der Commerzbank tun sich 79 % der befragten Sparer in Bremen schwer, eine geeignete Geldanlage zu finden. Zwei Drittel der Anleger in Bremen sagen, sie kennen sich mit den Formen der Geldanlage nicht gut aus. Vom Geld vermehren mit Fonds und Wertpapieren haben zwar die meisten gehört, aber viele zögern noch. Dabei ist es die beste Möglichkeit, aus der Zinsfalle herauszukommen.

Die Zinsen sind oftmals niedriger als die Inflationsrate. Geld vermehren mit einem Sparkonto kann darum bedeuten: steigender Kontostand, aber weniger Kaufkraft.

Problematisch ist auch der Anlageklassiker Bundesanleihen. Deutsche Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit erzeugen aktuell eine Rendite von minus 0,24 Prozent. Wer per dem Staat also durch Staatspapiere Geld leiht, darf nicht mit Rendite rechnen, sondern muss sogar noch draufzahlen.

Geld vermehren durch Wertpapiere funktioniert auch mit kleinen Sparraten

Obwohl noch lange keine Zinsen aus Erspartem zu erwarten sind, zögern zahlreiche Anleger, beim Sparen umzudenken. Sie möchten zwar ihr Geld vermehren und interessieren sich für Vermögensaufbau, wählen dafür aber nicht die geeignete Geldanlage.Dennis Frenzel Commerzbank Bremen

Viele befürchten Kursschwankungen für Wertpapiere, Fonds und Co. oder glauben, ihr Einkommen sei zu klein. Dabei funktioniert das Geld vermehren mit Wertpapieren auch schon bei kleinen monatlichen Sparraten. „Sparen heißt nicht nur, Geld zur Seite zu legen, sondern es auch für sich arbeiten zu lassen“, sagt Filialdirektor Dennis Frenzel von der Commerzbank Bremen. Wertpapier-Sparen funktioniert schon mit kleinen Sparbeiträgen von 25 oder 50 Euro im Monat. Die Sparraten sind flexibel an die Lebenssituation anpassbar.

Wertpapiere, ETF und Fonds – gar nicht so kompliziert

Wer sein Geld vermehren, dabei aber sicher anlegen und Risiken minimieren möchte, der muss langfristig planen. Im Rahmen eines Sparplans legt man kleine, regelmäßige Sparraten fest, mit denen man langfristig ein Guthaben aufbaut. Die Langfristigkeit der Geldanlage gleicht eventuelle Schwankungen an den Börsen aus.

Übrigens: Mit einem solchen Fonds- oder ETF-Sparplan lässt sich gezielt Geld vermehren, ohne dass man ein Experte für Aktien und Börsenkurse sein muss. Die Commerzbank bietet passende Lösungen für jeden Anleger. „Wer beim Wertpapier-Sparen nicht nur auf Aktien setzen will, kann sich nach Marktlage in unterschiedlichen Anlageklassen breit aufstellen. So kann Wertpapier-Sparen ein zeitgemäßer Vermögensaufbau ganz ohne Stress sein“, sagt Dennis Frenzel von der Commerzbank Bremen. Geld vermehren durch ETF, Fonds und Wertpapiere eignet sich auch für risikoscheue Anleger.

Die Vorteile von Wertpapier-Sparen liegen auf der Hand:

  • Durch gute Rendite das Geld vermehren
  • Langfristige Geldanlage minimiert Kursschwankungen
  • Vermögensaufbau auch bei kleinen Sparraten und geringem Einkommen
  • Stressfreie Geldanlage auch für Wertpapier-Einsteiger

Commerzbank hat in Bremen ein breites Filialnetz

Commerzbank Bremen am Schüsselkorb
Bestens erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Pkw: Die Flagship-Filiale der Commerzbank Bremen am Schüsselkorb. Commerzbank AG

Wer sinnvoll und sicher sein Geld vermehren möchte, der sollte sich von einem Bankberater zu einer individuellen Lösung beraten lassen.

Die Commerzbank ist in Bremen und im Umland dicht am Kunden. Der zentrale Standort der Commerzbank Bremen, die Flagship-Filiale, befindet sich in der Innenstadt am Schüsselkorb 5 – 11, 28195 Bremen, in fußläufiger Entfernung von der Sögestraße, dem Domshof und der Katharinenpassage in der Bremer Fußgängerzone.

Eine Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit den Buslinien 24 und 25 sowie den Straßenbahnlinien 4, 6 und 8 möglich. Diese halten in unmittelbarer Entfernung an der Haltestelle Schüsselkorb. Wer mit dem Auto anreist, nutzt das benachbarte Brepark-Haus Katharinenklosterhof. Die Commerzbank in Bremen-Mitte ist montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Die weiteren Filialen der Commerzbank Bremen sind ebenfalls alle verkehrsgünstig erreichbar.