Bilanzbuchhalter Bremen haben alle Zahlen im Blick.

Bremer Experten » Wirtschaft » Bilanzbuchhalter Bremen: Perfekte Weiterbildung für Zahlenprofis

Anzeige

Aufstiegsfortbildung mit komplexen Tätigkeitsfeldern

Bilanzbuchhalter Bremen: Perfekte Weiterbildung für Zahlenprofis

Bremer Experten

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom – ähnlich ist es beim Bilanzbuchhalter. Sowohl in kleineren Betrieben als auch in großen Unternehmen und Institutionen stehen die Zahlenjongleure hoch im Kurs. Bei der wisoak Bremen lernen sie alle wichtigen Inhalte des Berufs.

Die Weiterbildung mit IHK-Abschluss ebnet den Absolventen den Weg in eine vielversprechende berufliche Zukunft. Sofern die angehenden Bilanzbuchhalter die Voraussetzungen für die Weiterbildung mitbringen, gibt es grünes Licht für das Seminarangebot. Unter anderem können die Bilanzbuchhalter in spe bei der Wirtschafts- und Sozialakademie (wisoak) der Arbeitnehmerkammer Bremen einen entsprechenden Kurs belegen. Dort werden die Fachkräfte aus der Branche eingehend auf die Anforderungen vorbereitet, um für die komplexen Tätigkeitsfelder in ihrem Wunschberuf perfekt gerüstet zu sein.

Wie sieht der berufliche Alltag für Bilanzbuchhalter aus?

Als Bilanzbuchhalter Bremen beruflich voll durchstarten.
Bilanzbuchhalter Bremen: Die wisoak vermittelt Bildung auf hohem Niveau. wisoak

Da der Gesetzgeber besonders im Steuer- und Handelsrecht regelmäßig Änderungen vornimmt, müssen sich Bilanzbuchhalterinnen vor allem auf ein lebenslanges Lernen beziehungsweise Fortbilden in Rechnungswesen und Co. einstellen. Sie sind darauf angewiesen, fachlich stets auf dem Laufenden zu sein.

„Vertrauen ist das A und O in dem Job. Denn alle Rechnungsvorgänge gehen in der Regel über den Schreibtisch der Bilanzbuchhalter“, sagt Yasmin Afzal von der wisoak Bremen. „Da muss sich der Arbeitgeber demnach zu 100 Prozent auf den Mitarbeiter verlassen können. Schließlich sind mitunter auch sensible oder sehr hohe Einnahmen und Ausgaben zu bearbeiten.“ Dank ihrer Expertise sind Bilanzbuchhalter oft für Spitzenpositionen in einem Unternehmen prädestiniert.

Mit dem IHK-Zertifikat „Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in“ sind die Zahlenprofis in ihrem Job vertraut mit sämtlichen potenziellen Arbeitsabläufen: vom Finanzrecht bis zum Steuerwesen.

Welche Themen werden im Kurs behandelt?

Eine mindestens drei Jahre lange Joberfahrung in dem Berufszweig müssen die künftigen Bilanzbuchhalter in jedem Fall vorweisen können. Steht dem nichts entgegen, ist die Teilnahme an dem berufsbegleitenden Modul der wisoak dann möglich.

Der Stundenplan ist auf jeden Fall vielseitig: Die Teilnehmer lernen, Geschäftsvorfälle zu erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen zu führen. Zudem dreht sich ein Bereich, darum Jahresabschlüsse aufzubereiten und auszuwerten. Ferner stellen sie betriebliche Sachverhalte steuerlich dar und wenden die Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert an. Sie kennen sich darüber hinaus mit dem internen Kontrollsystem aus, gestalten das Finanzmanagement des Unternehmens und überwachen Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern.

Bilanzbuchhalter: Wann findet der Unterricht statt?

Gute Gehaltsperspektiven in Kombination mit glänzenden Zukunftsperspektiven dienen oft als treibende Kraft, um sich für die Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin zu entscheiden. Die Aufstiegsfortbildung umfasst 780 Unterrichtseinheiten und erstreckt sich inklusive der Prüfung über etwa anderthalb Jahre. Der Unterricht findet montags und/oder donnerstags von 18.15 bis 21.30 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr statt.

Bilanzbuchhalter Bremen haben alle Zahlen im Blick.
Bilanzbuchhalter Bremen: Fachkräfte genießen in vielen Unternehmen ein hohes Ansehen. Pixabay

Die Teilnahmegebühr liegt bei 4000 Euro. Ab Herbst 2019 ist es sogar möglich, einen Preisnachlass auf alle Aufstiegsfortbildungen der wisoak zu erhalten – mit der KammerCard der Arbeitnehmerkammer Bremen. Der Preisnachlass beträgt zehn Prozent des normalen Preises. Die KammerCard kann von allen Beschäftigten beantragt werden, die Mitglied der Arbeitnehmerkammer sind. Das ist dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer im Land Bremen tätig ist – und zwar auch dann, wenn sich der Wohnsitz jenseits der Landesgrenze befindet.

Für die Aufstiegsfortbildung zum Bilanzbuchhalter ist eine Förderung mit Aufstiegs-Bafög möglich. Sie erfolgt als Darlehen oder als Zuschuss. Weitere Informationen und Antragsformulare gibt es unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

Bremer Senat schüttet Prämie aus

Seit Anfang 2019 gewährt der Bremer Senat einen Zuschuss von bis zu 4000 Euro. Die sogenannte Aufstiegsfortbildungsprämie erhalten Fachkaufleute, Fachwirte, Meister und Pflegedienstleitungen nach bestandener Prüfung. Dieses Programm ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Bilanzbuchhalter Bremen: begehrte Experten.
Bilanzbuchhalter in Bremen sind nach bestandener IHK-Prüfung begehrte Fachkräfte. Pixabay

Die wisoak Bremen genießt dank der Übereinstimmung mit den aktuellen Praxisanforderungen und einer starken Handlungsorientierung einen sehr guten Ruf. Der Kursanbieter ist direkter Ansprechpartner und bietet Unterricht in Präsenz für kleine Seminargruppen an. Im Unterricht kommen moderne Lehrmethoden und als Unterstützung eine digitale Lernplattform zum Einsatz. Über 40 Jahre Erfahrung im Bereich der kaufmännischen Weiterbildung unterstreichen die Kompetenz der wisoak in der Hansestadt.

Die schriftliche Prüfung zum Bilanzbuchhalter:

  • Dauer: 3 Tage
  • Umfang: maximal 240 Minuten pro Tag
  • Grundlage: eine betriebliche Situationsbeschreibung

Die mündliche Prüfung:

  • Dauer: 45 Minuten
  • Umfang: eine Präsentation (15 Minuten) und ein Fachgespräch (30 Minuten)