Anzeige
Rechtsanwalt Jakob Mahlmann hilft bei Streitigkeiten

Arbeitsrecht Bremen – Hier sind Sie gut beraten

Liegt eine Kündigung auf dem Schreibtisch, droht das Leben oft aus den Fugen zu geraten. Ob sie aus heiterem Himmel kommt oder sich bereits angekündigt hat: Damit Arbeitnehmer nicht vollkommen auf sich gestellt sind, berät Jakob Mahlmann als erfahrener Anwalt für Arbeitsrecht seine Mandanten.

Anwalt für Arbeitsrecht in Bremen: Jakob Mahlmann.
Jakob Mahlmann ist Anwalt für Arbeitsrecht. In seiner Kanzlei am Schüsselkorb können sich Mandanten beraten lassen.

„Das Arbeitsrecht ist ein Rechtsgebiet, das die Mehrheit der Bevölkerung betrifft“, erklärt Jakob Mahlmann sein Metier. Der Rechtsanwalt aus Bremen ist mit seiner Kanzlei am Schüsselkorb 17/18 ansässig. Er berät und betreut sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber bei allen Fragestellungen im Bereich Arbeitsrecht. „Mein Arbeitsgebiet umfasst dabei die Bereiche Kündigung, Kündigungsschutzklage, Abfindung, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Zeugnis und vieles mehr“, berichtet der Rechtsanwalt über seine langjährigen Erfahrungswerte.

„Bei vielen Problemen meiner Mandanten ist erst einmal entscheidend, ob überhaupt ein rechtlich wirksamer Kündigungsschutz besteht“, sagt Mahlmann. „Das Kündigungsschutzgesetz ist nämlich nur in Betrieben mit mehr als zehn Arbeitnehmern anwendbar“, berichtet der Jurist. „Außerdem muss das Arbeitsverhältnis bereits länger als sechs Monate bestehen.“

Das deutsche Arbeitsrecht unterscheidet drei unterschiedliche Kündigungsgründe:

  • Betriebsbedingte Kündigung: Der Arbeitgeber kann den Arbeitnehmer wegen fehlender betrieblicher Auslastung nicht weiter beschäftigen.
  • Verhaltensbedingte Kündigung: Der Arbeitnehmer hat Pflichten aus seinem Arbeitsverhältnis verletzt und sich durch sein Verhalten etwas zu Schulden kommen lassen. Beispiele dafür sind Verfehlungen von Unpünktlichkeit über Beleidigung bis zur Körperverletzung.
  • Personenbedingte Kündigung: Der Arbeitnehmer ist aufgrund seiner persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften dauerhaft nicht in der Lage, seine Pflichten aus dem Arbeitsvertrag zu erfüllen – meist durch Krankheit verursacht. Für eine Kündigung müssen dabei mehrere Voraussetzungen erfüllt sein: vor allem hohe Fehlzeiten in der Vergangenheit und die Prognose, dass die Pflichten aus dem Arbeitsvertrag auch in Zukunft nicht erfüllt werden können.

Unachtsamkeit im Verkehr in Bremen? Bei Unfällen hilft eine Beratung zum Verkehrsrecht. Rechtsanwalt Jakob Mahlmann hilft bei Verkehrsdelikten

Verkehrsrecht Bremen – Nur einmal nicht aufgepasst

Der Wagen kommt aus der Querstraße gezischt, ohne die Vorfahrt zu beachten – schon ist ein erheblicher Schaden am Auto entstanden. Die Schuldfrage ist eigentlich klar, doch die gegnerische Haftpflichtversicherung stellt sich quer. Gut, wenn man mit Jakob Mahlmann einen erfahrenen Anwalt für Verkehrsrecht auf seiner Seite hat, der sich seit 22 Jahren um die Regulierung von Unfallschäden kümmert. mehr »

Im Arbeitsrecht sind Situationen häufig verfahren

„Oft ist eine Situation nach einer einmal ausgesprochenen Kündigung bereits so verfahren, dass eine Lösung mit Wiederkehr in den Betrieb nicht so einfach möglich oder überhaupt gewollt ist“, sagt Mahlmann. Schließlich hat der Arbeitgeber mit der Kündigung – ob rechtens oder nicht – das Signal an den Arbeitnehmer gesendet, dass dieser nicht mehr erwünscht ist. Dementsprechend belastet ist nach einer Rückkehr meist die Stimmung im Unternehmen.

Arbeitsrecht in Bremen: Kündigung, Kündigungsschutzklage, Abfindung, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Zeugnis und mehr.
Das Arbeitsrecht betrifft einen großen Teil der Bevölkerung.

In seinen täglichen Aufgaben arbeitet der Jurist mit dem Mittel der Kündigungsschutzklage. Diese muss zwingend innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung beim Arbeitsgericht eingereicht werden. Jakob Mahlmann hat dabei das Ziel, für seine Mandanten zumindest eine angemessene Abfindung zu erstreiten. Diese steht Arbeitnehmern nur in seltenen Fällen per Gesetz zu. Unternehmen gehen trotzdem oft darauf ein. Zum einen vermeiden sie damit, den ungewollten Arbeitnehmer wieder beschäftigen zu müssen – wenn das Arbeitsgericht durch ein abschließendes Urteil feststellt, dass die Kündigung unwirksam war. Zum anderen tragen die Unternehmen das sogenannte Lohnrisiko. Sie müssen bei einer Niederlage vor Gericht nämlich rückwirkend das Gehalt seit Ende der Kündigungsfrist nachzahlen.

„Ziel ist es, einen Vergleich anzustreben, mit dem beide Seiten zufrieden sind“, so Rechtsanwalt Mahlmann. Die Ergebnisse solcher Einigungsverhandlungen orientieren sich meist an der sogenannten Regelabfindung, die nach Beschäftigungsjahren bemessen wird. „Als Faustregel kann man pro Jahr der Betriebszugehörigkeit ein halbes Bruttogehalt ansetzen“, erklärt er.

Der auf Arbeitsrecht spezialisierte Anwalt ist auch in allen weiteren Bereichen dieses Rechtsgebietes mit umfangreichem Wissen ausgestattet. Neben Kündigungen sind Arbeitszeugnisse, Abmahnungen und die Vergütung von Überstunden weitere wichtige Themen im Arbeitsrecht. Die Kanzlei bietet eine kostengünstige Erstberatung an. Die Kosten dafür sind durch den Gesetzgeber für Verbraucher auf maximal 190 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer beschränkt. In der Regel liegen die Kosten sogar deutlich unter diesem Betrag.

Klare Empfehlung: Rechtsschutzversicherung

Das Arbeitsrecht umfasst viele Bereiche. In Bremen berät die Kanzlei Dr. Lutz und Mahlmann.
Das Arbeitsrecht umfasst viele Bereiche: Kündigung, Kündigungsschutzklage, Abfindung, Abmahnung, Aufhebungsvertrag, Zeugnis und mehr.

Viele potenzielle Mandanten fragen sich, welche Kosten bei einem Prozess auf sie zukommen. In diesem Bereich wartet das Arbeitsrecht mit einer Besonderheit auf: Jede Partei zahlt die eigenen Anwaltskosten. Unabhängig vom Ausgang des Verfahrens muss der eigene Anwalt selbst bezahlt werden, der der gegnerischen Partei allerdings nie. Das macht die Kosten eines Verfahrens berechenbarer.

Anwalt Mahlmann empfiehlt daher den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung. Das sei insbesondere sinnvoll, wenn sich die Anzeichen für eine Kündigung schon verdichten. Da diese Versicherung nicht rückwirkend gilt und meist eine Wartezeit eingehalten werden muss, sollte sie schon bei ersten Anzeichen einer Krise im Betrieb abgeschlossen werden. „So erhält mein Mandant schließlich die gesamte Abfindung, die ich für ihn erstritten habe“, sagt der Jurist.

Jakob Mahlmann studierte Rechtswissenschaft an der Phillips-Universität in Marburg und war danach in Darmstadt und Gießen tätig. Anfang des Jahres 2000 trat der erfahrene Jurist in die Kanzlei Dr. Lutz & Kollegen in Bremen ein. Ab 2001 übernahm er die alleinige Führung unter dem Namen Kanzlei Dr. Lutz & Mahlmann. Neben dem Arbeitsrecht berät der Rechtsanwalt auch in vielen weiteren Rechtsgebieten wie Erbrecht, Arzthaftungsrecht, Mietrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht sowie Verkehrsrecht – insbesondere Bußgelder, Verkehrsstrafverfahren, Unfallschadenregulierung und Schmerzensgeld. Auch bei ausstehenden Zahlungen und der Abwehr von unberechtigten Forderungen hilft er seinen Mandanten.


Alle Fragen zum Arzthaftungsrecht in Bremen beantwortet die Kanzlei Dr. Lutz und Mahlmann.Rechtsanwalt Jakob Mahlmann unterstützt Patienten

Arzthaftungsrecht Bremen – Wer hilft bei Kunstfehlern?

Wenn es nach der Behandlung im Krankenhaus mit der Genesung länger dauert als gedacht oder wenn Patienten einfach das Gefühl nicht loswerden, von ihrem Arzt falsch behandelt worden zu sein, ist Jakob Mahlmann als Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht der richtige Ansprechpartner. mehr »


In eigener Sache
Dieser Artikel zum Thema »Arbeitsrecht Bremen« wurde von unserer Bremer-Experten-Redaktion verfasst. Sie schreibt in Kooperation mit Fachleuten aus verschiedenen Branchen über breit gefächerte Themen. Eine Übersicht aller Texte finden Sie auf experten.weser-kurier.de.